BorderWare MXtreme 3.1 Update verfügbar

Zusätzliche Management Funktionalitäten erleichtern die Handhabung und verringern den Administrationsaufwand auch über mehrere Systeme hinweg

(PresseBox) ( Dallas/Toronto/Weinheim, )
BorderWare Technologies Inc., The Security Appliances Company, stellt die Mxtreme Mail Firewall in der Version 3.1 vor. Das Update optimiert den Ease-of-Use der MXtreme in Handhabung und Administration. Der Fokus liegt auf System übergreifenden Steuerungsfunktionen durch ein zentralisiertes Management, mehrstufige Administration sowie LDAP Alias Support.

“Um die Netzwerkgrenzen rund um E-Mail Systeme wirksamer abzusichern, müssen sich Unternehmen mit Themen wie Kontinuität, Redundanz und Skalierbarkeit auseinandersetzen. Management und Administration sind die entscheidenden Faktoren, um die Integrität der gesamten Messaging Infrastruktur zu wahren. Unternehmen und Organisationen, die über verteilte E-Mail Sicherheitslösungen in ihrem Netzwerk nachdenken, sollten sich auch klar werden, ob die angebotene Lösung problemlos zu administrieren ist," so Matt Cain, Sr.Vice President der META Group.

BorderWare hat in die aktuelle Version 3.1 insbesondere Funktionalitäten integriert, die das Management von mehreren MXtreme Systemen im Netzwerk deutlich erleichtern. Das Update 3.1 wird bestehenden MXtreme Kunden über die eingebaute SecurityConnection automatisch zugänglich gemacht.

MXtreme 3.1 im Detail

Zentrales Management: Die MXtreme 3.1 vereinfacht das simultane Management von zwei und mehr MXtreme Systemen im Netzwerk und verringert den Administrationsaufwand. Die neue zentralisierte Management Konsole erlaubt dem Administrator das Starten und Beenden von Mail Services, überwacht das Abarbeiten von Mails in der Queue, bietet Statistiken zu ein- und ausgehenden Mails, kopiert Konfigurationssets und Änderungen und setzt diese im Netzwerk um; gleichzeitig können von einer einzigen Schnittstelle aus unternehmensweite BackUps über unterschiedliche System hinweg erstellt werden. ´

Mehrstufige Administration:
E-Mail Sicherheit ist zu einer komplexen und umfassenden Anforde-rung an die IT-Abteilungen geworden. Folglich müssen Administratoren in der Lage sein, erweiterte Zugangsprivilegien an ausgewählte Nutzer zu vergeben.
Beispielsweise sollen bestimmte Aufgaben wie das Anlegen neuer Accounts und das Abrufen von System Reports an einen Junior Administrator delegiert werden. Mit der MXtreme 3.1 kann der jeweilige Supervisor Rechte über elf unterschiedliche Funktionen an eine unbegrenzte Zahl von Administratoren verteilen.

LDAP Alias Unterstützung: Die MXtreme in der Version 3.1 kommuniziert mit Services, die auf dem Lightweight Directory Access Protocol basieren. Dazu zählt zum Beispiel Active Directory, welches die Konfiguration einer Appliance erleichtert, da auf bereits existierende User Verzeichnisse zugegriffen und dort auch nach Aliases gesucht werden kann.

Individuelle Abwesenheitsnotizen erstellen: Zu den belastenden Administrationsaufgaben gehört das Management der Abwesenheitsnotizen in den User Accounts. Die MXtreme gestattet dem Anwender individualisierte und automatisierte Abwesenheitsnotizen zu erstellen. Die Funktion kann über BorderPost aktiviert werden. BorderPost erlaubt den authentifizierten Remote E-Mail Zugriff über einen sicheren Proxy von einem beliebigen Web Server aus. Administratoren sind in der Lage Abwesenheitsnotizen über das komplette Netzwerk hinweg zu aktivieren oder zu deaktivieren. Individuelle Konfigurationen des Anwenders können über ein spezielles Profil gesteuert werden.

Brightmail Anti-Spam Update: Die MXtreme 3.1 enthält die aktuelle Version der Brightmail Anti-Spam Software. Brightmail Anti-Spam ist seit der Version 3.0 eine kostenpflichtige Option in der MXtreme und richtet sich besonders an Unternehmen mit extrem hohen Durchsatzraten. Gleichzeitig ist kein zusätzlicher Administrationsaufwand nötig.

“Mit der MXtreme 3.1 bauen wir unsere führende Position weiter aus, denn Verfügbarkeit und Kontinuität sind Schlüsselbegriffe in der unternehmenskritischen Messaging Infrastruktur," ergänzt John Alsop, Präsident und CEO, BorderWare Technologies.


Über MXtreme
Die MXtreme Mail Firewall ist eine applikationsspezifische Mail Firewall Appliance, die Mail Systeme umfassend vor allen Arten von Bedrohungen schützt. Zusätzlich sind die beiden Markt führenden Technologien von Brightmail( Anti-Spam und Kaspersky( Anti-Virus integriert. Die MXtreme bietet Schutz vor jeglicher Art von E-Mail Bedrohungen wie Spam, Viren, Trojanern und Würmern sowie böswillig veränderten Nachrichten und Denial-of-Service Attacken. Gleichzeitig sind durch ein intelligentes Routing sämtliche Server Funktionalitäten und sicherer Remote Zugriff für Outlook Web Access (OWA) und iNotes gewährleistet. Die MXtreme ist in drei unterschiedlichen Modellen verfügbar, je nach Mail Durchsatzraten für kleinere, mittlere und große Unternehmen. Zwei oder mehr MXtreme Systeme in einem Netzwerk sichern zusätzlich Kontinuität, Redundanz und Skalierbarkeit innerhalb der Messaging Infrastruktur.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.