Bonpago präsentiert sich auf dem DIGITAL FUTUREcongress

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Head of DMS Nina Harms referiert über die erfolgreiche Einführung von Dokumentenmanagementsystemen

Bonpago, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) mit Sitz in Frankfurt, hat sich auf die Kompetenzbereiche Corporate Banking, XRechnung und Dokumentenmanagementsystem spezialisiert. Präsentieren wird das Unternehmen seine Leistungen am 1. März auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt am Main – unter anderem auf einer eigenen Präsentationsfläche (F2).

Zusätzlich hält Nina Harms, Head of DMS bei Bonpago, auch einen Vortrag zum Thema Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Unter dem Titel „Lessons learned bei der Auswahl und erfolgreichen Einführung eines DMS“ stellt die erfahrene Projektleiterin praxiserprobte Möglichkeiten vor, wie Digitalisierung im Hinblick auf die Auswahl von Prozessen, Dokumenten, Lösungstypen und Anbietern erfolgreich gestaltet werden kann (12 Uhr, Bühne 3).

Auf dem DIGITAL FUTUREcongress unter dem Motto „Mittelstand trifft Digitalisierung“ geht es vor allem um wirkungsvolle Strategien und ein Grundverständnis für den digitalen Wandel. 150 Aussteller und 35 Speaker werden dazu Best-Practice-Lösungen auf dem Frankfurter Messegelände vorstellen – ergänzt durch Podiumsdiskussionen, Keynotes sowie Workshops. Letztes Jahr nahmen über 3.500 Teilnehmer an der größten IT-Management-Veranstaltung Hessens teil (www.bonpago.de/veranstaltungen.html). 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.