Neuer europäischer Fertigungsstandort in Frankreich

(PresseBox) ( Schwalbach am Taunus, )
BIT Analytical Instruments übernimmt, mit "C2 Diagnostic" in Montpellier, ein marktführendes Unternehmen für diagnostische Gerätefertigung in Frankreich - mit einem besonderen Fokus im Bereich der Hämatologie.

Als weltweit operierende Auftragshersteller komplexer medizinischer Geräte hat die BIT- Gruppe einen weiteren Fertigungsstandort hinzugefügt. "C2 Diagnostic" (C2D) ist fokussiert in Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Betreuung von kundenspezifischen Geräten für die diagnostische Hämatologie-Industrie. Durch den Zukauf des Unternehmens wird den OEM-Partnern von BIT, ein noch umfangreicheres Leistungsprofil geboten.

Das 2002 gegründete Unternehmen, fertigte in den vergangenen acht Jahren weit über 10.000 Instrumente. Den Großteil der z. Z. 28 Mitarbeiter, stellen Techniker und Ingenieure, die aus den Bereichen Mechanik, Optik, Software, Elektronik, Fluidik und Chemie kommen. Als Ausgangsbasis für die Produktion, dient die unternehmenseigene Fertigungsanlage, auf einem Gelände mit über 10.000 qm. C2D verfügt über Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 13485, ist von der FDA als Auftragsdienstleister nach dem QS 21 CFR 820 gelistet und liefert schlüsselfertige Dienstleistungen im Bereich Entwicklung, Industrialisierung und der Produktion von IVD-Systemen.

Eine der herausragendsten Leistungen von C2D, ist eine IVD-Anwendung im Bereich der Hämatologie, die für ein Endbenutzer-Segment bestimmt ist. Geräte aus eigener Entwicklung werden aus einer Produktpalette von mehr als 10 Modellen angeboten. Diese reichen von einfach zu bedienenden Diagnoseinstrumenten bis hin zu komplexen Geräten. Ein ausgewählter Kreis von Firmen vertreibt die Produkte unter eigener Marke, in weltweit über 100 Ländern.

Mit einer breitgefächerten technischen Qualifikation, sowie der fachspezifischen Ausrichtung in der Hämatologie, ist C2D in der Lage, eine große Bandbreite von Engineering-Dienstleistungen zu erbringen. Der Service reicht vom Prototypenbau bis zum OEM-Design und deren Fertigung. Der Know-how-Transfer von BIT und C2D, schafft eine Plattform von Technologie- und Fertigungskompetenzen, die den Kunden beider Firmen zukünftig zur Verfügung steht. Mit seiner neuesten Erweiterung kann die BIT-Gruppe eine noch größere Palette an Dienstleistungen anbieten.

Seit über 35 Jahren bieten die BIT-Unternehmen (http://www.BIT-instruments.com) Dienstleistungen auf dem Gebiet Auftragsentwicklung und -fertigung sowie After-Sales Service für Kunden aus den Bereichen Medizin, Diagnostik und Biotechnologie. Als Teil der finanzstarken Messer Group können die BIT-Unternehmen ihre Systemlösungen weltweit und im Einklang mit den Normenkatalogen ISO 13485 und 9001 anbieten. Als bei der US-Gesundheitsbehörde FDA gelisteter Auftragsdienstleister erfüllen die BIT-Unternehmen die anspruchsvollen Bestimmungen in Bezug auf medizinische und medizintechnische Produkte und werden dabei gleichzeitig den vorgegebenen Kostenzielen und Markteinführungszeiten gerecht.

Zu den BIT-Unternehmen gehören Source Scientific, LLC, in Irvine, Kalifornien, USA (http://www.sourcescientific.com), BIT Analytical Instruments Inc. in Ludlow, Massachusetts, USA, BIT Analytical Instruments GmbH in Schwalbach, BIT Technologies in Kunshan, China, sowie BIT Japan Ltd. in Tokio und C2 Diagnostic in Frankreich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.