Papiertechnologie zum Anfassen

Fünfte „Kinder-Uni plus“ an der BA Heidenheim

(PresseBox) ( Heidenheim, )
Mädchen und Jungen, die schon immer wissen wollten, wie eigentlich ein Computer funktioniert oder wie Papier gemacht wird, bekommen am 22. und 23. Februar Antworten auf ihre Fragen. Denn an der BA Heidenheim findet zum fünften Mal die Kinder-Uni für Acht- bis Zwölfjährige aus der näheren und weiteren Umgebung statt.

Bereits ein Jahr nach dem großen Anfangserfolg der Uni Tübingen hat die BA Heidenheim das Konzept der Kinder-Uni in der Region Alb-Donau-Ostwürttemberg vorgestellt. Das Einzugsgebiet für die jährlich über 400 jungen Gäste reicht von Ellwangen bis Donauwörth oder Blaubeuren.

Wie Papier gemacht wird, erfährt man dabei nicht nur theoretisch in der Vorlesung sondern man erlebt es auch ganz praktisch im Paper Technology Center der Voith AG.

"Der Schwerpunkt in den technischen Fächern ist nicht zufällig gewählt, sondern soll Hemmschwellen abbauen und schon früh ein Interesse für diesen zunkunftsträchtigen Bereich wecken" erklärt Prof. Dr. Hansgert Hascher, der in Heidenheim die Kinder-Uni etabliert hat. Alle Vorlesungen beinhalten neben theoretischem Wissen deshalb auch praktische Elemente wie zum Beispiel Laborde-monstrationen.

Bei der Kinderuni geht es dieses Mal natürlich nicht nur um Papiertechnologie sondern auch um andere spannende Fragen. Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp erklärt zum Beispiel, wie ein Roboter funktioniert. Prof. Dr. Thomas Neidlinger demonstriert das Innenleben eines Computers, und Prof. Dr. Alexander Kolb beschäftigt das Auditorium mit der Frage, wie der Teddybär ins Kinderzimmer kommt.

Programme mit Anmeldeformular liegen an der BA, im Pressehaus Heidenheim, im Rathaus und im Elmar-Doch-Haus bereit. Eine Anmeldemöglichkeit gibt es aber auch im Internet unter www.baheidenheim.de. Einschreibschluss ist Dienstag, der 20. Februar 2007.

Die sechste Kinder-Uni plus wird voraussichtlich am Montag, 29. Oktober, und Dienstag, 30. Februar 2007 in den Herbstferien stattfinden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.