Berlin Sciences bringt Wissenschaft ins Kanzleramt

Tag der offenenTür der Bundesregierung am 25. und 26. August

(PresseBox) ( Berlin, )
Die Berliner Wissenschaftsplattform BERLIN SCIENCES wird sich zum „Tag der offenen Tür“ der Bundesregierung im Bundeskanzlerpark am 25. und 26. August dieses Jahres in der Zeit von 10 bis 18 Uhr präsentieren. Ziel ist es, allen Berlinern und Besuchern der Hauptstadt einen Einblick in die Berliner Wissenschaftslandschaft zu ermöglichen.

Auf spielerische Art und Weise soll den Besuchern mit einem „Rätselmarathon“ Wissenschaft näher gebracht werden. Dabei gibt es zu vier Akteuren von BERLIN SCIENCES (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität, Technische Universität und Charité – Universitätsmedizin Berlin) Rätsel mit wissenschaftlichem Hintergrund. Unter anderem geht es dabei um so ungewöhnliche Dinge wie zum Beispiel: Wie schnell hört ein Ohr? Warum kann ich 20.000 Lieder in die Tasche packen?

Unter den Teilnehmern, die alle Rätsel richtig gelöst haben, werden attraktive Preise verlost, so zum Beispiel ein iPod-Shuffle oder BERLIN SCIENCES-Pullover. Leer wird dennoch niemand ausgehen, jeder der beim „Rätselmarathon“ mitmacht, bekommt ein kleines Souvenir von BERLIN SCIENCES.

BERLIN SCIENCES ist eine Initiative der Berlin Partner GmbH, um gemeinsam mit dem Senat sowie den Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen die Stärken der Berliner Wissenschaft im internationalen Standortwettbewerb noch besser zu vermarkten und der Berliner Wissenschaft eine gemeinsame Plattform zu bieten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.