BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH: Umsatz- und Ergebnisrückgang in den ersten 3 Quartalen 2002

(PresseBox) ( , )
Wien, 22. 11. 2002.
Die BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH, eine 100% Tochter der BEKO Holding AG, gibt bekannt, dass in den ersten 3 Quartalen 2002 der Umsatz um 22,5% auf 42.504 TEUR und das EBIT um 123% auf -1.001 TEUR im Periodenvergleich zurück gegangen ist. Das Periodenergebnis verringerte sich von +2.689 TEUR auf -1.146 TEUR. Der Personalstand reduzierte sich durch Personalabbau und natürliche Fluktuation um 13% auf 749 Mitarbeiter.
Im Geschäftsfeld Informatik hat sich der negative Trend des 1. Halbjahres durch die anhaltend schlechte Auftragslage auch im 3. Quartal weiter fortgesetzt. So ist zum Beispiel die Situation bei den Banken und Versicherungen nach wie vor geprägt durch einen starken Kostendruck seitens der internationalen Muttergesellschaften. Die strategische Ausrichtung des Geschäftsfeldes als IT-Gesamtlösungsanbieter mit den Kernkompetenzen Beratung, Projektmanagement und der Implementierung von Software-Produkten wird durch die stärkere Forcierung von Kooperationen und Partnerschaften Rechnung getragen.
Aus dem Geschäftsfeld BEKO-help.com wurde der telefonische Help Desk per 1. August ausgegliedert und von der CLC AG übernommen. Aktuelle Kunden werden zur Gänze am 2nd Level Support auch in Zukunft weiter betreut.
Die schwache Konjunktur und die Marktsituation in den Branchen Automotivindustrie, Sondermaschinenbau sowie Anlagenbau haben die Geschäftsentwicklung für das Geschäftsfeld BEKO Engineering im 3. Quartal verschlechtert. In einzelnen Bereichen konnte die geplante Auslastung nicht erreicht werden, da nur vereinzelt neue Projekte gestartet und sogar laufende Projekte abgebrochen wurden.
Die BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH hat das 3. Quartal mit einem positiven EGT von 269 TEUR abgeschlossen. Die Geschäftsführung geht jedoch davon aus, dass die Geschäftsentwicklung äußerst volatil und unsicher bleiben wird. Oberste Priorität haben nach wie vor kostensenkende Massnahmen.

Informationen zur BEKO Holding AG.
Die BEKO Holding AG hat den Wandel vom klassischen lokalen IT-Dienstleister zum überregionalen IT-Dienstleistungsintegrator vollzogen. Dabei positioniert sich die BEKO Holding AG als strategische Finanzholding, deren Beteiligungen nach einem dreiteiligen Kernkompetenz-Schema selektiert werden:
·Customer-Care: Integrierte Customer-Care-Center, Help Desk, Logistik, B2B-Plattformen
·Systems-Care: IT-Services & Solutions, Engineering Services
·Data-Care: Application Service Providing, Programmpflege, e-Trading.

BEKO Holding AG,PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer, Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien, Tel.: +43 1 797 50 - 244, Fax: +43 1 797 50 - 8004 max.hoefferer@beko.at, www.beko-holding.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.