Internationale Elite der Batteriezellen- und Lade-IC-Hersteller referiert auf dem 5. Akku-Entwicklerforum der batteryuniversity.eu

Vom 18. bis 19. April 2012 in der Stadthalle Aschaffenburg

(PresseBox) ( Karlstein, )
Ein umfangreiches zweitägiges Kongressprogramm mit nahezu 30 überwiegend deutschsprachigen Fachvorträgen, zwei halbtägigen Grundlagenschulungen zu den Themen Akkutechnologien und Batterie-Management-Systeme und eine Fachausstellung mit den interessantesten Produkten und Technologien rund um das Thema Batteriezellen und Akkus erwartet die Teilnehmer des am 18. und 19. April 2012 in der Stadthalle Aschaffenburg stattfindenden 5. Entwicklerforums Akkutechnologien der batteryuniversity.eu.

Im Mittelpunkt der erfolgreichen Veranstaltungsreihe - 2011 nahmen insgesamt über 550 Akku-Interessierte, Entwickler und Experten am Entwicklerforum und den begleitenden Workshops teil - stehen auch dieses Jahr wieder die aktuellsten Technologien, Produkte und Branchentrends, präsentiert von führenden Zellen- und Lade-IC-Herstellern und international anerkannten Institutionen wie A123, Akku Power GmbH, Alfred Thun GmbH & Co. KG, Atmel Automotive GmbH, Batterien-Montage-Zentrum GmbH (BMZ), Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., Euro-Batterietechnik GmbH (EBT), European Recycling Platform (ERP) Deutschland GmbH, Fahrzeugakademie HWK, Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS), Fraunhofer Institut für Silikatforschung (ISC), FSM Elektronik GmbH, Fachhochschule Aschaffenburg, Gleichmann Electronics, Helmholtz Institut Ulm (HIU), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Intertek Deutschland GmbH, Jauch Quartz Batteries, LG Chem Europe GmbH, Mack Electronic Systems, Maxell Europe Ltd., Maxim Integrated Products, MEC-Energietechnik GmbH, Omnitron Griese GmbH, Panasonic Electronic Devices, Panasonic Industrial Europe GmbH, RRC power solutions GmbH, Saft Batterien GmbH, Schulz-Electronic Sony Europe Ltd., Texas Instruments, TEXSYS GmbH, TPW Prüfzentrum GmbH, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH, velotech.de und werkstoffpruefung.de.

Die vielfältigen Themen reichen dabei von modernsten physikalische Methoden zur Zellenanalytik und dem Design und die Entwicklung von intelligenten Akkusystemen über Systemfragen der Speicherung im Erneuerbaren Energieverbund und flexiblen Batterie-Management-Systemen für Elektroantriebe bis hin zu Herausforderungen hinsichtlich der sicheren Durchführung von Sicherheitsprüfungen an Li-Batterien für Elektrofahrzeuge. Dr. Jochen Mähliß, Leiter der batteryuniversity.eu: "Unser erklärtes Ziel ist es, Akku-Entwicklern und -Anwendern ein möglichst breites Spektrum an Informationen zu bieten. Wir wollen den Teilnehmern die Chance geben, sich an nur zwei Tagen über den neuesten Stand der Akku-Technologien bei Experten unterschiedlichster Fachrichtungen umfassend zu informieren. Ich denke, dass wir diesem Anspruch mit unserer Themenauswahl auch 2012 wieder voll gerecht werden. Nicht umsonst hat sich die Veranstaltung innerhalb von nur vier Jahren als bedeutendster Treffpunkt der mobilen Stromversorgungsbranche in Europa etabliert".

Die der Konferenzveranstaltung angeschlossene und an beiden Tagen durchgehend von 8.00 bis 18.30 Uhr geöffnete Fachausstellung bietet den Forumsteilnehmern darüber hinaus die einmalige Chance, mit den Zellen-Experten von Sony Europe, Panasonic, LG Chem Europe, Saft Batterien etc. vor Ort über deren neueste Produkte und Technologien zu diskutieren.

Die Teilnahmegebühr für das 5. Entwicklerforum Akkutechnologien inklusive Frühstück-, Mittag- und Kaffeebuffet, After-Show-Snack-Bewirtung und allen Forumsunterlagen beträgt pro Person 650 Euro zzgl. 19 % MwSt., für eine eintägige Teilnahme wird eine Gebühr von 350 Euro erhoben.

Ausführliche Veranstaltungsinformationen und das Teilnahmeformular können über die Homepage www.batteryuniversity.eu direkt heruntergeladen oder über die Email-Adresse forum@batteryuniversity.eu, Stichwort "Entwicklerforum Akkutechnologien", angefordert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.