2D-Code-Imager liest auch Eintrittskarten vom Handy

Magellan 3200VSi dekodiert lineare und 2D-Codes robust und alltagstauglich

(PresseBox) ( Dornstetten, )
Neu im Angebot der Barcodat GmbH, Anbieter von Barcode-Systemen aus Dornstetten, ist der Magellan 3200VSi von Datalogic. Mit der neue Imaging-Technologie stehen jetzt auch für den Einzelhandel mit hohen Warendurchsatz, wie z. B. in Supermärkten zur Verfügung. Die Lesegeschwindigkeit ist extrem schnell und der Lesebereich doppelt so groß wie bei den bisherigen Laserscannern. Der Scanner liest alle gebräuchlichen linearen und 2D-Codes sowie alle GS1-Codes. Er ist äußerst robust, da ohne bewegliche Bauteile auskommt. Der Magellan 3200VSi besitzt einen MicroSD-Kartensteckplatz zur Softwareverwaltung, Aktualisierung und Wartung. Neue Funktionen der Software können auch nach der Erstinstallation hinzugefügt werden. Das erhöht die Nutzungsdauer des Gerätes und verkürzt den ROI.

Die integrierte Beleuchtungstechnologie optimiert die Lichtverhältnisse zur Erfassung von Bildern und zum Lesen von Barcodes auf Handys, SmartPhones oder PDAs. Das Mobile Ticketing kann mit dem Gerät jetzt wesentlich einfacher realisiert werden: 2D-Code aufs Handy schicken, Handy an der Zugangskontrolle vor den Scanner halten und der Zugang wird gewährt. Auch die Zutrittskontrolle auf Flughäfen kann mit dem Magellan 3200VSi optimiert werden. Heutige Bordkarten enthalten inzwischen auch einen 2D-Code, der zum Betreten eines Flugzeuges berechtigt, wenn er durch den Magellan 3200VSi ausgelesen wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.