AVM FRITZ!Box WLAN 3270

Großes Firmware-Upgrade für FRITZ!Box WLAN 3270

(PresseBox) ( Berlin, )
.
- Vorteile des großen Upgrades jetzt auch für FRITZ!Box 3270
- Mehr Komfort im Heimnetz - leichter Zugriff auf FRITZ!NAS
- WLAN-Gastzugang, neue Benutzeroberfläche, integriertes IPv6
- Mit FRITZ!App Fon komfortabel VoIP nutzen

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM bietet ab sofort auch für die FRITZ!Box WLAN 3270 ein großes kostenfreies Upgrade an. Die Nutzer der auf Netzwerkaufgaben spezialisierten FRITZ!Box 3270 profitieren dabei insbesondere von neuen Leistungsmerkmalen zum Thema Heimvernetzung und VoIP. Mit dem Upgrade erhält die FRITZ!Box zudem eine vollständige Unterstützung für IPv6, WLAN-Gastzugang und eine neue Benutzeroberfläche. Das kostenfreie Upgrade lässt sich mit wenigen Mausklicks installieren.

Im Heimnetz mehr Komfort - neue Features rund um FRITZ!NAS

Die FRITZ!Box stellt Fotos, Musik und Filme im Heimnetz bereit. Neu ist nun der einfache Zugriff mit einem Internetbrowser unter der Adresse
-fritz.nas-. Die Dateien können im Browser angesehen und gestartet werden. Der Dateiaustausch zwischen eigenem Computer, internem Speicher, USB-Speicher oder dem Onlinespeicher findet einfach mit der Maus statt. Ebenfalls neu ist die individuelle Freigabe von Speichern oder Ordnern für den Zugriff über das Internet. Und mit dem UPnP-Mediaserver können ab sofort auch Dateien größer als 2 Gigabyte verwendet werden.

WLAN-Gastzugang und neue Benutzeroberfläche

Mit dem neuen WLAN-Gastzugang erhalten Besucher kabellos Zugang zum Internet. Der Gastzugang ist vom WLAN des Heimnetzes vollständig getrennt. So kann ein Besucher mit seinem Notebook oder Smartphone im Internet surfen, ohne dass der WLAN-Netzwerkschlüssel für das Heimnetz weitergegeben wird.

Die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box wurde überarbeitet, alle wichtige Informationen rund um die FRITZ!Box befinden sich nun direkt auf der Startseite. Angezeigt werden die aktuellen Verbindungen und alle angeschlossenen Geräte wie Computer, Netzwerkspeicher oder Telefone.

Wie immer starten Anwender der FRITZ!Box die Bedienoberfläche durch Eingabe von "fritz.box" im Internetbrowser.

Mit FRITZ!App Fon komfortabel über das Internet telefonieren

Die FRITZ!Box 3270 wird in erster Linie für die Heimvernetzung und schnelle Datenübertragung eingesetzt. Aber auch Telefonieren über das Internet ist mit diesem FRITZ!Box-Modell möglich. Mit dem aktuellen Update unterstützt die FRITZ!Box 3270 erstmalig auch FRITZ!App Fon für Android und iPhone. Die Mobiltelefone verbinden sich über WLAN mit der FRITZ!Box und lassen sich so einfach und komfortabel für VoIP-Telefonate nutzen.

Einfacher Download - nur fritz.box im Browser eingeben

Das Upgrade beinhaltet noch eine Vielzahl weiterer neuer Funktionen. So optimiert die neue WLAN-Spektrumanalyse die Kanalauswahl der FRITZ!Box und vermeidet dabei benachbarte WLAN-Netze und neu auch Babyphones und Videobridges. Mit dem Upgrade erhält die FRITZ!Box außerdem - als eines der weltweit ersten Internetzugangsgeräte - eine vollständige Unterstützung für IPv6, der kommenden Version des Internetprotokolls. Der direkte Weg zu den neuen Funktionen ist die automatische Updatesuche über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche. Einfach im Browser "fritz.box" eintippen und dann über -Einstellungen- und -System- nach neuer Firmware suchen, anschließend auf -Firmware-Update jetzt starten- klicken. Aufgrund der technologischen Weiterentwicklung und der produktabhängigen Ausstattung können die neuen Leistungsmerkmale je nach Version variieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.