PresseBox
Press release BoxID: 1260 (Avanade Deutschland GmbH)
  • Avanade Deutschland GmbH
  • Campus Kronberg 7
  • 61476 Kronberg
  • http://www.avanade.com/de-de

Avanade identifiziert IT Trends 2003

(PresseBox) (, ) Avanade (www.avanade.com), ein Joint Venture von Microsoft und Accenture, blickt in die nahe IT Zukunft. Das Unternehmen prognostizierte jetzt die kommenden IT Trends für 2003. Die Zukunftsprognosen von Avanade basieren auf dem umfangreichen Know-how, das das Unternehmen weltweit ansammeln konnte. Die IT Experten von Avanade kennen die Problematik von Zukunftsperspektiven, da heute niemand ganz sicher gehen kann, ob die neueste Innovation nur einen Mini-Trend darstellt oder die gesamte Branche beeinflusst. Gerade im IT Bereich bedeuten Trendaussagen immer einen Blick in die Kristallkugel, dennoch sind sie grundsätzlich wichtig für alle Technologie-Unternehmen.

2003 – das kommt! Diese Trends entwickeln sich weiterhin positiv
Team-basierte Portale. Ein Schlüsseltrend im kommenden Jahr sind Portale, die es virtuellen Teams erlauben, zeit- und orts-unabhängig an gemeinsamen Aufgaben zu arbeiten. Avanade sieht hier klare RoI Vorteile für maßgeschneiderte Portale, die auf die Bedürfnisse der Unternehmen abgestimmt sind. Out-of-the-Box Lösungen eignen sich für Unternehmen, die den Umgang mit dieser Technologie auf kleinerem Level erproben, bevor sie sich für eine unternehmensweite Lösung entscheiden.

Outsourcing. Um ihre IT Projekte durchzuführen, werden Firmen verstärkt auf einen Mix aus internen Mitarbeitern und langfristigen Geschäftsbeziehungen mit externen Anbietern setzen. Die Entwicklung neuer Technologien (vor allem Software) wird noch stärker ausgelagert. Vor allem Indien hat hier bereits Maßstäbe gesetzt. Avanade erwartet, dass weitere Offshore-Anbieter aus neuen Ländern hinzu kommen.

Content Management auf dem Prüfstand. Mit steigenden Bandbreiten verändert sich das Content Angebot radikal. Statische Inhalte waren gestern; angereicherte Formate, die Audio und Video beinhalten, sind das große Thema in 2003. Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an E-Learning und unternehmensübergreifendem Dokumenten-Management wird Content Management zum Topic auf der Agenda vieler Geschäftsführer. Das „Rich Data Management“ der nahen Zukunft beinhaltet zudem Produkt- und Kundendaten sowie die Daten der Beschäftigten der Unternehmen, die synchron im Web und in den Backend-Systemen (ERP/CRM/LOB) verfügbar sein müssen. Neben der Kontrolle von Kerntransaktionen und Suchfunktionen wird „Rich Data Management“ Video, Audio, Bildmaterial und komplexe Dokumente managen.

Regierungen als Innovator. Avanade ist überzeugt davon, dass sich die Regierungen und Behörden in aller Welt ab 2003 intensiv mit dem Thema E-Government befassen werden. Gerade in Zeiten beginnender Rezession und leerer öffentlicher Kassen gewinnen die elektronische Bereitstellung von Informationen und der Informationsaustausch via Web an Bedeutung. Zu erwarten ist ein deutlich verbesserter Service für die Bürger, und auch die Interaktion mit und zwischen den Behörden wird erleichtert. Wichtige Themen wie die physikalische Sicherheit der Netze und der Infrastruktur stellen neue Herausforderungen im Bereich ganzheitlicher Datenerfassung und Analyse dar und erfordern eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten.

2003 – das läuft weiter! Nicht alles ist brandneu bei diesen langfristigen Trends. Dennoch, hier erwartet Avanade signifikante Fortschritte
XML Web Services. Web Services sind nicht neu, bleiben jedoch auch in 2003 ein wichtiges Thema. Nach den ersten Programmieransätzen werden Web Services für Interface- und Unternehmensarchitektur sowie Business-Integration relevant. Avanade geht davon aus, dass in den nächsten sechs bis neun Monaten erhebliche Mengen an Venture Kapital an ISVs (Independent Software Vendors) fließen wird, die sich mit der Entwicklung von Tools für Web Services befassen. Solange die Frage allgemein anerkannter Standards für Web Services nicht geklärt ist, werden sich allerdings nur wenige Unternehmen auf deren Implementierung einlassen. Sobald sich Microsoft und IBM bezüglich dieser Standards geeinigt haben, werden Web Services gang und gebe bei der Systemorganisation werden. Avanade ist überzeugt, dass die Standardisierung im nächsten Jahr erfolgt und die Web Services diese Dekade prägen werden. Dies insbesondere mit Offshore und Inshore Entwicklungsansätzen.

Custom Development. Maßgeschneiderte IT Lösungen sind weiterhin auf dem Vormarsch. Auch Lösungen von der Stange, die Web Services einsetzen, existieren zunächst weiter. Avanade ist jedoch überzeugt, dass sich individuelle Lösungen, wenn auch zunächst nur in Teilbereichen, durchsetzen werden. Die Motivation für das Einleiten komplexer Individualisierungsprozesse ist groß: Ein eher holistisches Unternehmensmanagement wird übergreifend auf traditionelle Applikationsbereiche einwirken und sich auf die Funktionalitäten des Unternehmens positiv auswirken.

Wireless. Die wachsende Nutzung von drahtlosen Endgeräten in Unternehmen ist eigentlich ein IT Trend für 2003. Doch das sogenannte „Wireless Jahr“ wurde schon mehrfach angekündigt – richtig durchgesetzt hat sich die drahtlose IT Welt jedoch noch nicht. Sicher ist, dass das Wireless Phänomen weiter um sich greift – die große Frage ist nur: wann genau und zu welchen Preisen? Avanade ist der Meinung, dass das große „Wireless Jahr“ erst 2004 anbricht. Kurzfristig glaubt das Unternehmen an eine Fokussierung auf Intelligent Messaging, die Konvergenz aus Instant Messenger, E-Mail und Unified Messaging (VM, Fax, Blackberry, etc.). Firmen, die ihre Messages intelligent an den Nutzer / Kunden bringen, sind klar im Vorteil (ebenso wie Unternehmen, die umgekehrt ihre User zum Routen und Filtern von deren Botschaften befähigen).

Semantisches Internet. Avanade glaubt fest an ein semantisch organisiertes Web. Die Applikation von Meta-Dateien in Internet Sites hilft den Anwendern, besser zu recherchieren und Informationen zu finden. Obwohl dieser Trend nicht sehr gehypt wird, wird er im nächsten Jahr wachsen, da im Gegensatz zu den Web Services hier die Standards bereits definiert sind und problemlos in die Praxis umgesetzt werden können.

Mehr Data-Sharing. Etliche Jahre lang haben IT Unternehmen eine größere Datentransparenz zwischen Herstellern und ihren Kunden prognostiziert. Viele Prozesse wurden bereits in Industriestandards umgesetzt, wie z. B. RosettaNet im Halbleiterbereich und CIDX in der chemischen Industrie. Doch diese Standards adressieren lediglich den Informationsaustausch zwischen Herstellern, ihren Partnern und Kunden, was seitens der Hersteller einen Echtzeitzugang zu Informationen, die in ihren ERP/CRM Systemen verfügbar sind, erfordert. Diese fehlende interne Verknüpfung ist eine Herausforderung, bietet jedoch gleichzeitig Chancen für rationalisierte Lieferanten- und Distributionsketten, die Avanade für 2003 am Start sieht.
Über Avanade – integrierte IT-Lösungen für Unternehmen im E-Commerce-Zeitalter

Avanade Deutschland GmbH

Avanade ist ein weltweit agierendes IT-Beratungsunternehmen, das bei der Umsetzung seiner Leistungen hundertprozentig auf die Microsoft-Plattform setzt. Mit praxiserprobten, die Funktionalität der Microsoft-Produkte erweiternden Lösungen unterstützt Avanade seine Kunden bei deren profitablem Wachstum. Avanade hilft Unternehmen dabei, ihre IT-Investitionen zu optimieren, Kosten zu reduzieren und die eingesparten Gelder in Innovationen zu reinvestieren. So lassen sich Wettbewerbsvorteile erzielen und letztlich die Umsätze steigern.

Weitere Informationen zu Avanade erhalten Sie im Internet unter www.avanade.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.