Erster Anrufbeantworter mit Boost-Taste

Der neue AB 900 von amplicom ist mit extra lauter Wiedergabefunktion ausgestattet

(PresseBox) ( Neuss, )
Der neue, volldigitale Anrufbeantworter AB 900 von amplicom ist für die ganze Familie geeignet - einschließlich der Familienmitglieder mit Hör- und Sehproblemen. Er verfügt über eine extra laute Wiedergabefunktion und große Tasten. Mithilfe der Boost-Taste lässt sich die Abspiellautstärke der jeweiligen Nachricht auf eine Wiedergabe von 40 Dezibel einstellen, so dass das Abhören des Anrufbeantworters für Hörgeschädigte zukünftig kein Problem mehr darstellt. Beim erneuten Abspielen ertönen die Nachrichten für andere Familienmitglieder wieder in der gewohnten Lautstärke. Für Nutzer mit einem Hörgerät gibt es außerdem einen Headset-Anschluss für die Induktionsschlinge.

Mit dem AB 900 sind zukünftig auch Nachrichten von schnell oder undeutlich sprechenden Anrufern leicht zu verstehen: Die Abspielgeschwindigkeit der Nachrichten kann der Abhörende seinen Bedürfnissen entsprechend mithilfe eines Drehreglers einstellen. Über ein zweistelliges, gut sichtbares Display werden neue Nachrichten angezeigt.

Insgesamt verfügt der Anrufbeantworter über 25 Minuten Aufzeichnungskapazität, die Nachrichten haben eine maximale Länge von 60 Sekunden und werden jeweils mit Datum und Uhrzeit angesagt. Eingehende Nachrichten können direkt mitgehört werden. Mit einem Sicherheitscode ist der Anrufbeantworter auch von anderen Standorten aus zu bedienen.

Der Anrufbeantworter AB 900 ist ab November im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 69,95 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.