WRQ Reflection for Secure IT erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen

Die SSH-Lösung unterstützt Unternehmen dabei, Vermögenswerte zu schützen und ihre IT an geschäftliche Anforderungen anzupassen. T-Systems nutzt Reflection for Secure IT, um Server-Systeme für die Konzernschwester T-Mobile zu verwalten.

(PresseBox) ( Ratingen, )
Ab sofort ist die Software Reflection for Secure IT von WRQ erhältlich. Die standardbasierten Funktionen schützen die Fernadministration geschäftskritischer Server, die Übertragung sensibler Daten und den Zugriff auf Unternehmensanwendungen über das Internet. Außerdem stehen ab sofort die neuen Versionen von WRQ Reflection, der Produktreihe hochwertiger Host-Zugriffslösungen, zur Verfügung.

Durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung des WRQ-Portfolios ist das Produkt Reflection for Secure IT entstanden. Es bietet erweiterte sichere Zugriffsfunktionen sowie Betriebs- und Unternehmensvorteile. Reflection for Secure IT verfügt über einen neuen Windows-Client, unterstützt fünf neue UNIX/Linux-Plattformen und stellt wichtige Features für Administration, Emulation und automatisierte Migration bereit. So unterstützt die Software Unternehmen dabei, ihre Produktivität zu steigern und den Einsatz bestehender IT-Ressourcen zu optimieren.

"Kunden fordern mittlerweile nicht nur einen höheren Sicherheitssupport und sichere Verbindungen. Hersteller müssen Produkte liefern, mit denen sich bei niedrigeren Gesamtkosten die Produktivität steigern lässt", sagt Randy Robinson, Vice President Products bei WRQ. "WRQ reagiert auf diese Kundenbedürfnisse. Seit über 24 Jahren bieten wir unseren Kunden sichere Verbindungen mit Host-Systemen Reflection for Secure IT ist ein weiteres gelungenes Beispiel für unsere kontinuierliche Fokussierung auf Kunden- und Branchenanforderungen."

T-Systems nutzt Reflection for Secure IT, um Server-Systeme für die Konzernschwester T-Mobile zu verwalten, auf denen sich Kunden-, Gesprächs- und Abrechnungsdaten befinden. "Bei der Auswahl des Secure-Shell-Produkts mussten wir unter anderem die hohen Sicherheitsstandards unseres Konzerns berücksichtigen", sagt Wilhelm Wolters, Leiter Technik bei T-Systems in Münster. "Reflection for Secure IT entspricht diesen Anforderungen. Seine umfassende Plattformunterstützung bietet uns außerdem flexible Einsatzmöglichkeiten." Künftig ist außerdem geplant, mit Reflection for Secure IT den Transfer von Daten zu schützen, die für die Abrechnung der europaweiten Mobilfunkkunden von T-Mobile benötigt werden.

Mit Reflection for Secure IT stellt WRQ einmal mehr unter Beweis, dass das Unternehmen die geschäftlichen Prioritäten und Sicherheitsanforderungen seiner Kunden versteht. Das Produkt ist darüber hinaus ein weiterer Meilenstein der im September 2004 entstandenen strategischen Partnerschaft zwischen WRQ und F-Secure. WRQ ist seitdem weltweiter exklusiver Distributor von F-Secure SSH und hat die Verantwortung für Support, Erweiterung und Produktentwicklung übernommen.

Reflection for Secure IT vereint die Technologien der F-Secure SSH-Produkte unter der Marke WRQ Reflection. Die neue Lösung erfüllt die Kundenanforderungen an standardbasierte Sicherheit, Fernadministration, Dateiübertragungen, validierte Qualität von Verschlüsselungsmodulen und Support für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Reflection for Secure IT ist die weltweit erste SSH-Lösung, die nach FIPS-140-2-Standard (Federal Information Processing Standards), Ebene 2, validiert ist.

Darüber hinaus hat das Public Key Infrastructure Program Management Office (DoD PKI PMO) des US-Verteidigungs-ministeriums F-Secure SSH für UNIX 5.1.0.3 zertifiziert. Reflection for Secure IT ist damit die erste und einzige Lösung, die den Anwendungsanforderungen nach DoD, Klasse 3, PKI Public Key-Enabled (PKE) entspricht.

WRQ Reflection for Secure IT ermöglicht Unternehmen, schnell und sicher auf interne Host-Ressourcen zuzugreifen, was für den Unternehmenserfolg unerlässlich ist. Die Software entspricht höchsten Sicherheitsanforderungen - mit ihr können Unternehmen Sicherheitsansprüchen in Industrie und Behörden gerecht werden. Kunden, die ihre IT-Investitionen effizient gestalten wollen, müssen die Sicherheit erhöhen und Compliance-Standards erfüllen. Sie führen Sicherheitsprüfungen durch, verschärfen ihre Sicherheitsgrundsätze und verstärken ihre Infrastruktur, um sich selbst, ihre Kunden und ihre Partner zu schützen.

Zahlreiche Unternehmen setzen SSH-Lösungen wie Reflection for Secure IT ein, um Sicherheits- und Datenschutzinitiativen aufzugreifen und so die Regierungs- und Industrievorschriften zu erfüllen. In den Vereinigten Staaten umfassen diese Vorschriften und Initiativen den Federal Information Security Management Act, den Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPPA), den Sarbanes-Oxley (SOX) und den Gramm-Leach-Bliley Act. Internationale Sicherheits- und Geheimhaltungsvorschriften wie der Baseler Akkord Revised International Capital Framework, kurz Basel II (Basel Committee on Banking Supervision) genannt, und die Europäische Datenschutzrichtlinie regeln in Europa den Schutz von Regierungs-, Finanz- und gesundheitsspezifischen Daten und Aufzeichnungen.

Der umfassende Sicherheitssupport von Reflection for Secure IT beinhaltet Funktionen und durchdachte Authentifizierungs-methoden. Mit ihnen können IT-Administratoren Nutzer-Accounts, Passwörter und Systeme standortunabhängig verwalten, die sich auf unternehmenskritischen Linux-, UNIX- und Windows-Systemen befinden. Zu den Erweiterungen gehören:

- Support für Windows Domain-Authentifizierung, Windows Installer und Group Policies in Active Directory
- Zentralisierte Administration clientspezifischer Konfigurationseinstellungen mittels Reflection Management Server
- Erweiterter Emulationssupport für VT500, VT420, VT-UTF8, Linux Console, BBS-ANSI und SCO ANSI
- Automatisierte Konvertierung von Mixed-Key-Formaten
- Single-Dialogue-Box zur Vereinfachung der Selbstverwaltung von Benutzerschlüsseln und -zertifikaten
- Audit-Logs zur Bewertung der Einhaltung z.B. mit SOX, Gramm-Leach-Bliley Act, HIPAA, FDA 21 CFR Teil 11, Basel II und der Europäischen Datenschutzrichtlinie
- Automatisierte Migration von F-Secure Windows-Client-Profilen

Reflection for Secure IT unterstützt fünf neue UNIX/Linux-Plattformen: Red Hat Enterprise Linux 3 auf x86-64, Sun Solaris 10 auf x86-64, SUSE Linux Enterprise Server 9 auf x86-64, Sun Solaris 10 auf x86 und Sun Solaris 9 auf x86.

WRQ Reflection
Neben Reflection for Secure IT hat WRQ heute die neuen Reflection-Versionen für Windows- und Web-basierenden Host-Zugriff sowie die PC/UNIX-Integration vorgestellt. Die Produkte orientieren sich an Prioritäten von Behörden und Unternehmen für ihre IT. Authentifizierung und Verschlüsselung von Daten erhöhen die Sicherheit und gewährleisten die Einhaltung von Datenschutz- und Geheimhaltungsvorschriften. Zusätzlich zu den neuen Sicherheitsfunktionen bietet Reflection verbesserte Verwaltungs-merkmale wie die integrierte Single-Sign-On-Funktion (SSO). Sie trägt dazu bei, den Helpdesk-Aufwand zu reduzieren und die Kosten zu senken, die bei der Verwaltung verschiedener hostbezogener Benutzernamen und Passwörter entstehen. Ausführliche Produktinformationen finden Sie unter www.wrq.com.

Am 18. April 2005 gab eine von Golden Gate Capital, Francisco Partners und Thoma Cressey Equity Partners geleitete Investorengruppe die endgültige Vereinbarung zum Kauf von Attachmate Corp. in Bellevue, Washington, bekannt. Die Transaktion wird voraussichtlich Ende Mai 2005 abgeschlossen sein. Danach wird Attachmate mit WRQ fusionieren, das von dieser Investorengruppe im Dezember 2004 ebenfalls akquiriert worden ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.