Sky erweitert sein HD-Portfolio via ASTRA

(PresseBox) ( Eschborn, )
Mit dem Relaunch von Sky zum 4. Juli erhöht sich der in Deutschland über ASTRA ausgestrahlte HDTV-Content auf zehn HD-Kanäle, in Österreich stehen ab sofort elf HD-Sender in gestochen scharfer Bildqualität via ASTRA zur Verfügung. Damit ist die ASTRA Orbitalposition 19,2 Grad Ost die reichweitenstärkste HD-Infrastruktur im deutschsprachigen Raum. Mit Sky Cinema HD, Sky Sport HD, Disney Cinemagic HD, National Geographic HD, History HD, Discovery HD sowie Eurosport HD bietet ASTRA den Sat-Haushalten alle sieben Kanäle des Sky Bouquets in brillanter HD-Qualität an.

Anfang April dieses Jahres hatten der Pay-TV Anbieter und SES ASTRA die Nutzung zusätzlicher Satelliten-Übertragungskapazität vereinbart und die Bandbreite der Plattform auf ASTRA 19,2 Grad Ost um eineinhalb Transponder erweitert.

Mit Eurosport HD startet via ASTRA der siebte Sender von Sky in High Definition. Sky-Abonnenten können sich in den nächsten Wochen auf Top Events der Eurosport Sommer Serie in echtem HDTV freuen: die Tour de France (4. bis 26. Juli), Schwimm-WM in Rom (17. Juli bis 3. August), Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) oder die Tennis US Open aus New York (31. August bis 13. September) werden genauso via ASTRA-Satellit in brillanter HD-Qualität übertragen wie zum Beispiel Boxen und Snooker, die noch nie zuvor in HD gesendet wurden.

"Mit der Erweiterung des HDTV-Portfolios von Sky gewinnt hochauflösendes Fernsehen auf dem deutschen Markt weiter an Fahrt", so Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland. "Die Aufschaltung der neuen HD-Kanäle ist ein weiterer Meilenstein in Richtung digitale Zukunft und unterstreicht die Bedeutung des Satelliten als führende HD-Infrastruktur. Mit annähernd 80 HD-Kanälen bietet ASTRA das attraktivste HDTV-Angebot Europas. Bis 2010 rechnen wir europaweit mit einem Wachstum auf mehr als 100 HD-Sender."

HDTV bietet eine bis zu fünfmal höhere Auflösung im Vergleich zur herkömmlichen SD-Ausstrahlung und ist dadurch schärfer, detailgenauer und die Farben wirken realistischer. In Deutschland steigt die Nachfrage nach dem hochauflösenden Fernsehen kontinuierlich. Die aktuellen Absatzzahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für digitale Empfangsgeräte belegen, dass die TV-Haushalte dabei bevorzugt auf Satellit als Infrastruktur setzen. Besonders deutlich wird dies im Segment der HDTV-Set-Top-Boxen. Im vergangenen Jahr stieg deren Absatz um 100 Prozent auf knapp 219.000 verkaufte Geräte. Somit waren vier von fünf der 2008 im Handel abgesetzten HDTV-Receiver für den Satellitenempfang geeignet. Mit einem Anteil von mehr als 75 Prozent an den rund 530.000 HDTV-Receivern, die bereits in den deutschen TV-Haushalten zur Verfügung stehen, unterstreicht der Satellit seine Führungsrolle noch eindrücklicher. In Österreich hat sich die Zahl der im vergangenen Jahr im Handel abgesetzten HDTV-Set-Top-Boxen 2008 sogar auf rund 40.000 verdreifacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.