Flugdienstberaterlizenz

Theorie und Praxis bei ASISTIM

(PresseBox) ( Hannover, )
Die ASISTIM GmbH aus Hannover kann ab sofort ein weiteres Segment im Bereich der Flugdienstberatung anbieten. Das Luftfahrt Bundesamt (LBA) hat der ASISTIM GmbH die Erlaubnis erteilt, ab sofort Flugdienstberater nach Verordnung für Luftfahrtpersonal (LuftPersV) auszubilden. Durch die bereits bestehende Akademie, die ICAO basierende Trainings für Flight Operations Officer (FOO) anbietet, und die eigene Verkehrszentrale, waren die Grundvoraussetzungen geben, sowohl den theoretischen als auch den praktischen Teil der Ausbildung im eigenen Betrieb stattfinden zu lassen. „Wir sind froh, dass wir unser Portfolio um ein weiteres Thema erweitern konnten", so Geschäftsführer Svensen Patrick Rossmann. „Somit ist die ASISTIM GmbH die einzige deutsche Trainingsorganisation, die beide Teile aus einer Hand anbieten kann, obwohl wir keinen eigenen Flugbetrieb haben." Die Nachfrage bei Fluggesellschaften nach qualifiziertem Personal ist in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen. Seit bereits zehn Jahren bietet die ASISTIM GmbH weltweit Refresher Kurse nach ICAO Standards an und kann auf einen breiten Erfahrungsschatz und einen über die Jahre gewachsenen Pool an qualifizierten Trainern zurückgreifen.

Interessierte an einer Flugdienstberaterausbildung müssen mindestens 21 Jahre alt sein und ausreichend Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch haben.

Die Ausbildung dauert in der Regel 6 Monate (3 Monate Theorie, 3 Monate Praxis), kann aber im theoretischen Teil der Ausbildung auf insgesamt 18 Monate ausgedehnt werden. Die theoretischen Kenntnisse werden mittels einer computerbasierten Lernsoftware vom Kooperationspartner Civil Aviation Training – CAT vermittelt. Die theoretische Ausbildung schließt mit einem Präsenzseminar, um die Auszubildenden auf die theoretische Prüfung beim LBA vorzubereiten. Ein Ausbilder steht den Auszubildenden während der theoretischen und praktischen Ausbildung rund um die Uhr zur Verfügung.

Die praktische Ausbildung findet in der Operationszentrale der ASISTIM GmbH statt. Dort lernt jeder Schüler unter Aufsicht eines Instruktors die Fertigkeiten für die operationellen Abläufe eines Flugdienstberaters. Nach Abschluss des Praxisteils wird der Auszubildende erneut vom LBA geprüft und erhält nach einem positiven Bescheid eine unbefristete Flugdienstberaterlizenz. Die Ausbildungskosten belaufen sich auf rund 15.000 EUR.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.