Apogenix hält einen Vortrag und präsentiert mehrere wissenschaftliche Poster auf zwei internationalen Konferenzen

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Das auf Immunonkologie spezialisierte biopharmazeutische Unternehmen Apogenix AG gab heute bekannt, dass Dr. Oliver Hill, VP Molecular Biology/Protein Engineering, einen Überblick über die HERA-Liganden-Technologieplattform für die Krebsimmuntherapie beim Cambridge Healthtech Institute’s 4th Annual Cancer Immunotherapy: Executive Summit geben wird, der Teil der 26th International Molecular Medicine Tri-Conference in San Francisco, CA, USA, ist. Darüber hinaus wird das Unternehmen auf dem AACR Annual Meeting 2019 in Atlanta, GA, USA, in Poster-Präsentationen über drei seiner HERA-Liganden berichten.

Cambridge Healthtech Institute’s 4th Annual Cancer Immunotherapy: Executive Summit (Molecular Medicine Tri-Conference, 10. – 15. März 2019)
Veranstaltungsort: Moscone South Convention Center, San Francisco, CA, USA
Vortrag am 12. März, 11:25 Uhr: „Hexavalent Agonists Targeting the TNFR Superfamily for Cancer Immunotherapy“
Referent: Dr. Oliver Hill, VP Molecular Biology/Protein Engineering

AACR Annual Meeting 2019 (29. März – 3. April 2019)
Veranstaltungsort: Georgia World Congress Center, Atlanta, GA, USA
Teilnehmer: Dr. Christian Gieffers, VP Early Development; Dr. Andriy Krendyukov, VP Medical Affairs; Dr. Matthias Schröder, Senior Scientist Assay Development; Dr. Julian Sefrin, Senior Scientist Immunology
Poster-Präsentationen:

- Abstract 4143 – 2. April, 13:00 – 17:00 Uhr, Section 25: „The novel hexavalent human GITR agonist HERA-GITRL promotes anti-tumor efficacy independent of Fc-functionality and shows superior activity compared with the monoclonal anti-GITR antibody TRX518“

- Abstract 4845 – 3. April, 8:00 – 12:00 Uhr, Section 15: „HERA-CD27L, a true CD27 agonist, is a hexavalent CD27 ligand that enhances T cell activation and induces potent anti-tumor immunity“

- Abstract 5015 – 3. April, 8:00 – 12:00 Uhr, Section 25: „HERA-CD40L, a hexavalent CD40 agonist, induces T cell mediated anti-tumor immune response and shows superior activity in direct comparison to benchmark agonistic antibodies“

BIO-Europe Spring (25. – 27. März 2019)
Veranstaltungsort: Messe Wien Exhibition and Congress Center, Wien, Österreich
Dr. Jürgen Gamer, VP Business Development von Apogenix, wird auf der Konferenz für Gespräche zur Verfügung stehen.

Über HERA-Liganden
Apogenix hat eine proprietäre Technologieplattform zur Konstruktion von neuartigen TNF-Superfamilie-Rezeptor-Agonisten (HERA-Liganden) entwickelt, die über die Beeinflussung unterschiedlicher TNF-Signalwege die Immunantwort gegen Tumoren verbessern können. Durch ihren besonderen molekularen Aufbau induzieren die HERA-Liganden von Apogenix die Bildung funktioneller TNF-Rezeptoren auf der Oberfläche der Zielzellen des Immunsystems. Die HERA-Liganden fungieren als reine Agonisten und benötigen für ihre Aktivität keine weitere Kreuzvernetzung. Dies unterscheidet sie von agonistischen Antikörpern, die zwar an TNF-Rezeptoren binden, für deren Stimulation aber kreuzvernetzt werden müssen. Im Gegensatz zu Antikörpern verursachen HERA-Liganden weder eine antikörperabhängige zellvermittelte noch eine komplementabhängige Zytotoxizität. Daher und aufgrund ihrer im Vergleich zu Antikörpern kürzeren Halbwertszeit sollten die HERA-Liganden in der Klinik ein erheblich besseres Nebenwirkungsprofil zeigen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.