ANDRITZ liefert Advanced Process Control-System für Kupferlagerstätte Ujina Concentrator, Chile

(PresseBox) ( Graz / Santiago de Chile, )
ANDRITZ AUTOMATION, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von Compañia Minera Doña Ines de Collahuasi den Auftrag zur Lieferung eines Advanced Process Control-Systems für den Sekundärmahlprozess (inkl. Einbindung in den Primärmahlprozess) der Kupferlagerstätte Ujina Concentrator in Iquique, Region Tarapacá, Chile.

ANDRITZ wird regelungstechnische Gesamtlösungen für den Sortierungsprozess und die Produktqualität einschließlich Überwachung für den gesamten Mahlkreislauf liefern. Das Hauptziel liegt in der Verbesserung des Sekundärmahlkreises durch eine Stabilisierung der mit der Sortierleistung verbundenen Einflussgrößen. Erreicht wird dies wird durch den Einsatz von ANDRITZ-BrainWave, einer patentierten modell-prädiktiven Regelung, und durch ein in die ANDRITZ-IDEAS-Simulationssoftware eingebettetes Expertensystem erreicht; damit werden Druck und Dichte im Mahlkreis stabilisiert und gleichzeitig wird das Sumpfniveaus in einem sicheren Bereich erhalten. Ein übergeordnetes Regelsystem übernimmt den gesamten Mahlprozess, wodurch die Produktionsziele erreicht und gleichzeitig die Produktqualität in einem stabilen Bereich gehalten werden.

Compañía Minera Doña Inés de Collahuasi SCM produziert Kupferkonzentrat, Kupferkathoden und Molybdänkonzentrate und betreibt die drittgrößte Kupferlagerstätte der Welt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.