Analog Devices und First Sensor entwickeln LIDAR-Angebote, um die Zukunft des autonomen Fahrens zu beschleunigen

(PresseBox) ( München, )
Analog Devices Inc. (ADI) gab heute eine Zusammenarbeit mit der First Sensor AG zur Entwicklung von Produkten bekannt, die darauf abzielen, die Einführung autonomer Sensorik für unbemannte Fahrzeuge sowie Luft- und Unterwasserfahrzeuge für Bereiche wie Transportwesen, intelligente Landwirtschaft, industrielle Fertigung und andere Branchen zu beschleunigen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickeln die beiden Unternehmen Lösungen, die die LIDAR-Signalkette verkleinern, um eine höhere Systemleistung zu ermöglichen und die Abmessungen, das Gewicht sowie den Strombedarf und die Kosten zu reduzieren. Damit erfüllen sie aktuelle Anforderungen von Herstellern, die Sensorik und Wahrnehmungstechnik in ihre autonomen Sicherheitssysteme integrieren. Die Unternehmen planen die Entwicklung zusätzlicher LIDAR-Produkte für Anwendungen der Automobil- und Industriefertigung.

“Der erste Schritt bei unserer Zusammenarbeit ist die Optimierung unserer branchenführenden Transimpedanzverstärker (TIAs) mit den Avalanche-Fotodioden (APDs) von First Sensor, um Kunden leistungsfähigere und effiziente LIDAR-Lösungen anbieten und die Markteinführung von LIDAR-Systemen in den autonomen Transportmarkt besser unterstützen zu können,“ sagt Stewart Sellars, General Manager, LIDAR, Analog Devices.

Seit mehr als 25 Jahren entwickelt Analog Devices Sensortechnologie für die Transportsicherheit. Zu den jüngsten Entwicklungen gehören mehrkanalige TIAs, die speziell entwickelt wurden, um Fotostrom mit großem Dynamikbereich in niederohmige Spannungssignale umzuwandeln. First Sensor verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Herstellung von LIDAR APDs, die in ihrer Eigenschaft als hochempfindliche Detektor-Arrays Licht in Fotostrom umwandeln. Die Optimierung der Verbindung zwischen den APDs und TIAs ist entscheidend, da sie das Grundrauschen und die erreichte Bandbreite wesentlich beeinflusst. Verbesserungen bei diesen beiden Parametern führen direkt zu LIDAR-Systemen, die Objekte mit größerer Reichweite und höherer Präzision erkennen können.

“Der Markt für LIDAR-Systeme wird zunehmend reifer, wobei die Kunden eine verstärkte Ausrichtung auf die Implementierung wirtschaftlich und technisch kompatibler Lösungen erwarten“, sagt Dr. Dirk Rothweiler, CEO von First Sensor. “Die Anpassung von APDs und TIAs aneinander ist ein logischer nächster Schritt in dieser Entwicklung. Durch die Erweiterung unserer Zusammenarbeit mit Analog Devices profitieren unsere Kunden von einer besseren LIDAR-Empfängerleistung.“

LIDAR ist ein Wachstumstreiber für First Sensor. Das Unternehmen stellt sich auf die Anforderungen der Serienproduktion mit Vorwärtsintegration und einer beschleunigten Kosten-Roadmap im Rahmen seiner Strategie für profitables Wachstum ein. First Sensor und Analog Devices werden jeweils ein gemeinsames Evaluierungsboard anbieten, mit dem Systemhersteller die kombinierte Lösung testen können.

Die Kooperation mit First Sensor kennzeichnet ADIs nächste Phase bei der Implementierung seiner Strategie für Lösungen für das autonome Fahren, Drive360™.

Das Drive360 Technologieangebot von ADI nutzt die Kernkompetenzen des Unternehmens bei Hochleistungs-MEMS-, HF/mmWellen- und Photonik/Optik-Technologien. Dies erlaubt ADI, der Automobilindustrie als engagierter Partner ganzheitliche Sensorlösungen für hochautomatisiertes und autonomes Fahren anzubieten.

Erfahren Sie mehr über Drive360 auf http://www.analog.com/LIDAR.

Über First Sensor AG

Auf dem Wachstumsmarkt Sensorsysteme entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die ständig wachsende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrie, Medizintechnik und Mobilität. Auf der Basis bewährter und getesteter Technologieplattformen entwickelt das Unternehmen Produkte von Einchip- bis hin zu komplexen Sensorsystemen. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren und die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum in Zukunft extrem schnell vorantreiben. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Börse notiert [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN DE0007201907 Ι SIS]. Weitere Informationen: http://www.first-sensor.com.

Forward Looking Statements

This release may be deemed to contain forward-looking statements intended to qualify for the safe harbor from liability established by the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements include, among other things, our statements regarding the expected benefits of our collaboration with First Sensor, the expected benefits, performance, timing, availability, and customer adoption of newly developed LIDAR solutions, and plans to develop further LIDAR products, that are based on our current expectations, beliefs, assumptions, estimates, forecasts, and projections about the industry and markets in which the companies operate. The statements contained in this press release are not guarantees of future performance, are inherently uncertain, involve certain risks, uncertainties, and assumptions that are difficult to predict. Therefore, actual outcomes and results may differ materially from what is expressed in such forward-looking statements, and such statements should not be relied upon as representing Analog Devices' expectations or beliefs as of any date subsequent to the date of this press release. Important factors that could cause actual results to differ materially from the results described, implied or projected in any forward-looking statements include difficulty or delay in our design, development, production and marketing of products, technologies and solutions and other risk factors described in Analog Devices’ most recent filings with the Securities and Exchange Commission. Analog Devices does not undertake any obligation to update forward-looking statements made by it.

Follow ADI on Twitter at http://www.twitter.com/ADI_News

Read and subscribe to Analog Dialogue, ADI’s monthly technical journal, at:  http://www.analog.com/analog-dialogue.html

Driive360 is a trademark of Analog Devices, Inc.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.