Vorstand der ALPHA Business Solutions AG zum Vizepräsidenten des BWA gewählt

(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) konstituierte am 28. April 2005 seinen Landesverband Rheinland-Pfalz. Auf Johann Lafers Stromburg wurde der Vorstand der ALPHA Business Solutions AG Michael Finkler, 43, zum Vizepräsidenten des Landessenats, für eine Amtszeit von 5 Jahren, gewählt. Gemeinsam mit 30 Vertretern der Wirtschaft aus Rheinland-Pfalz feierten Präsidium, Mitglieder und Gäste im Rosensaal auf der Stromburg die Gründung des Landesverbandes. Johann Lafer, ebenfalls BWA-Mitglied, bewies dabei erneut seine kunstvollen Fertigkeiten als Sternekoch und Gastgeber.

„Jeder Arbeitgeber in Deutschland steht in der Verantwortung, ein Gleichgewicht zu finden zwischen sozialem und ökologischem Handeln, der Abbildung dynamischer Marktbedürfnisse sowie ökonomischen Interessen. Wir möchten im Sinne der Nachhaltigkeit für den Wirtschaftsstandort Deutschland unseren Teil beitragen, denn nur mit einer leistungsfähigen Wirtschaft kann unseren Kindern eine berufliche Perspektive und unser Lebensstandard gesichert werden“, erklärt Michael Finkler sein Engagement beim Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft.

Der BWA will unter dem Motto "Wirtschaft - das sind wir alle" das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Wirtschaft und ihre Bedeutung schärfen und entwickelt zukunftsorientierte Lösungsvorschläge für die Politik in Deutschland. Dafür engagieren sich derzeit rund 2.000 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur. Dem BWA-Wirtschaftssenat sitzt Christine Licci, Vorstand der HypoVereinsbank, vor. Vorsitzender des Wissentschaftlichen Beirats ist Professor Franz Josef Radermacher, Mitglied des Club of Rome. Zu den weiteren Senatsmitgliedern gehören u.a. Buchautor Franz Alt, RWE-Vorstand Heinz Fennekold und Tennislegende Michael Stich

BWA

Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft setzt sich dafür ein, dass der Wirtschaftsstandort Deutschland attraktiv wird für in- und ausländische Investoren. Er bricht erstarrte Strukturen auf und verbindet Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur. Der BWA bekennt sich als erster Wirtschaftsverband der Initiative Planetary Contract (Global Marshall Plan) zu ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhängen und fühlt sich dem Inhalt der Millenium Goals der UNO verpflichtet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.