Allot Communications bietet Ausbildungsträgern Sonderkonditionen für NetPureT an - ein Web Content- (URL) Filtergerät

(PresseBox) ( , )
NetPure filtert sowohl anstößigen als auch der Unterhaltung dienenden Internet-Inhalte aus, damit sich Schüler und Studenten voll auf ihre Arbeit konzentrieren können.

Minneapolis, MN, den 5. Dezember 2002 - Allot Communications, ein führender Anbieter von Policy-basierten Vernetzungslösungen, stellte heute für Ausbildungsträger seine speziellen Sonderkonditionen für NetPure vor, dem Policy-basierten Content Filter für Internet-Datenverkehr. NetPure - ab sofort zu einem Discount von 20 % erhältlich - ist das erste Gerät für die Filterung von Web Content (URL), das die Notwendigkeit einer Plattformintegration vor Ort überflüssig macht. NetPure macht von Allots innovativer Artificial Content Recognition (ACR) Engine Gebrauch, einem Artificial Intelligence (AI) Algorithmus, der hoch präzise Filtermöglichkeiten liefert und einen größeren Internet-Bereich abdeckt als herkömmliche Employee Internet Management (EIM)-Lösungen. Zusammen mit den NetEnforcer® und CacheEnforcer® Lösungen von Allot bietet NetPure eine komplette, hundertprozentig sichere, Policy-basierte Managementlösung für transparente Content-Filterung und Bandbreiten-Management. PG Narayanan, CEO von Allot Americas, äußerte sich diesbezüglich wie folgt: "Allots NetPure Web Content Filter zeichnet sich durch "intelligentere" Technologie aus, die nicht nur unzweckmäßiges und risikoreiches Browsing blockiert und durch Internet-Viren und mutwillig zerstörerischem Code aufgeworfene Sicherheitsrisiken minimiert, sondern auch die Web-Applikationsperformance erheblich verbessert. NetPure, ein Plug & Play Gerät, erfordert keine regelmässigen Datenbank-Abonnementbeiträge, wie es bei anderen nicht auf AI basierenden Produkten der Fall ist."

Wenn Mitarbeitern und Auszubildenden freier Zugriff auf das Internet gewährt wird, könnten bedrohliche Situationen auftreten, die sich auf mindestens vier Aspekte der Unternehmensführung auswirken: Produktivität, Sicherheit, Ansehen und Haftung. Laut Gesprächen mit Teilnehmern am "2002 CSI/FBI Computer Crime & Security Survey", sei Internet-Missbrauch ein ernst zunehmendes Problem, das weitreichende finanzielle Folgen haben könnte. Die Anzahl der Umfrageteilnehmer, die über Missbrauch der Netzwerk- und Internet-Privilegien berichteten (z.B. Download von pornografischem Material oder unzweckmäßige Benutzung des E-Mail-Systems), sei von 91 % in 2001 auf 78 % in 2002 gesunken. Trotzdem sei der finanzielle Verlust, der auf diese Art von Missbrauch zurückzuführen ist, von US$ 35.001.650 in 2001 (bei einem durchschnittlichen Verlust pro Organisation von US$ 357.160) auf US$ 50.099.000 in 2002 (bei einem durchschnittlichen Verlust von US$ 536.000) angestiegen. Außerdem ginge es laut CSI/FBI Computer Crime & Security Survey nicht um Moral, sondern vielmehr um Produktivität.

Egal ob Mitarbeiter im Internet Einkäufe tätigen oder nach Sex-Filmclips suchen, sie seien weniger produktiv, wenn sie den Versuchungen des Internets ausgesetzt sind. Ebenso wenig ginge es hier um die Zensur, sondern eher um die gesetzliche Haftung des Unternehmens. Viele Dinge, die eine Person amüsant oder sexuell anregend findet, könnte für eine andere Person als bedrohend oder anzüglich aufgefasst werden. Ein erfolgreich geführter Rechtsstreit, bei dem es um sexuelle Belästigung ginge, könnte finanzielle Folgen haben, die Hunderte oder Tausende oder sogar mehrere Millionen Dollar Schadensersatz mit sich bringen könnten. Der NetPure Web Content-Filter kontrolliert Webseiten und filtert je nach Benutzereinstellung (Policy) unangebrachtes Material aus. Sowohl deutsche als auch anderssprachige Webseiten können gefiltert werden. Eine maximale Internet-Abdeckung ist somit gewährleistet. Im Gegensatz zu anderen EIM-Lösungen sind beim Einsatz von NetPure keine regelmäßigen Datenbankaktualisierungen notwendig, und Jahresbeiträge zur Erneuerung von Datenbankabonnements entfallen ebenfalls. In Kombination mit Allots NetEnforcer Bandbreiten-Managementlösung ist die komplette Bandbreitenkontrolle gewährleistet.

Wenn NetPure und NetEnforcer zusammen eingesetzt werden, können Netzwerkadministratoren P2P-Traffic (Peer-to-Peer) einschränken, die Performance von unternehmenskritischen Anwendungen prioritisieren und garantieren und das Web-Browsing auf angebrachtes Material beschränkten. Die Preisgestaltung für NetPure erfolgt gestaffelt und basiert auf der Anzahl der Benutzer. Der spezielle Discount von 20 % ist sofort verfügbar. Über Allot Communications Die "Policy-Powered Networking Initiative" von Allot Communications bietet Bandbreitenmanagement-Lösungen für Unternehmen und IP Service Provider. Allots Lösungen verbessern die Performance von Applikationen im Netz, schränken für den Geschäftsablauf unwesentliches Internet-Browsing ein und ermöglichen den problemlosen Einsatz geschäftskritischer, zeitempfindlicher Applikationen. In Unternehmensnetzwerken garantieren die Lösungen von Allot Quality-of-Service (QoS), denn sie verknüpfen Geschäftspraktiken mit speziellen Netzwerkaktionen, was die Produktivität der Anwender verbessert und Netzwerkkosten in Grenzen hält.

In Netzwerken von IP Service Providern liefern die QoS- und Service Level Agreement (SLA)-Enforcement-Lösungen von Allot eine optimale Rentabilität des Kapitaleinsatzes durch Management einer höheren Zahl von Abonnenten, Einschränkung von P2P-Traffic in Upstream- und Downstream-Links und Bereitstellung gestaffelter Services oder Service-Klassen. Allot Communications verfügt über Niederlassungen in den U.S.A., Frankreich, Japan, Singapur und Israel. Allot vertreibt seine Produkte weltweit über OEM- und Distributoren-Kanäle. Besuchen Sie Allot im Web unter http://www.allot.com.

*** Diese Informationen werden Ihnen auch per E-Mail oder auf Diskette zugesandt. Fotos und/oder Dias stehen auf Anfrage bei CGP Europe zur Verfügung. Sie können diese Information und das gesamte darauf bezogene Bildmaterial auch von unserer Homepage www.cgp.be herunterladen.
***

Weitere Informationen erhalten Sie bei :
Azi Ronen
Allot Communications
VP Marketing
Tel: +972/9-744.36.76 ext. 205
Fax: +972/9-744.36.26
aronen@allot.com
www.allot.com

Siegfried Mayr
Allot Communications Germany
Territory Manager Germany/Austria
Tel: +49 8024 9 15 57
Fax:+49 8024 9 10 16
smayr@allot.com
www.allot.com

European Public Relations:
Caroline Dekeuleneer
C.G.P. Europe
European Public Relations for HighTech Companies since 1991
www.cgp.be
Tel: +32/2-375.21.00
Fax: +32/2-375.91.62

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.