PresseBox
Press release BoxID: 456165 (Allied Telesis International GmbH)
  • Allied Telesis International GmbH
  • Ludwigstr. 47
  • 85399 Hallbergmoos
  • http://www.alliedtelesis.de
  • Contact person
  • Petra Umlauf
  • +49 (89) 173019-47

Allied Telesis rüstet x600-Serie mit höherer Leistung und verbesserter Ausfallsicherheit auf

x610-Produktfamilie liefert PoE Plus Performance für flexible Installationen und Kostensenkungen

(PresseBox) (München, ) Allied Telesis, weltweit tätiger Anbieter von sicheren IP/Ethernet-Switching-Lösungen und Branchenführer bei der Entwicklung von IP-Triple-Play-Netzwerken, erweitert mit der x610-Serie sein Portfolio an Layer-3-Switches. Die x610-Serie ist 100 Prozent abwärtskompatibel und bietet eine Reihe zusätzlicher Funktionen zur Verbesserung der Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit.

Die x610-Serie bietet verschiedene Optionen im Zusammenhang mit Portdichte und Uplink-Connectivity. Kunden haben die Wahl zwischen einer 24- und 48-Port-Version. Bis zu acht Switches der x610-Serie können in einem Stack verwendet werden. Dabei können in einem Stack sowohl Produkte der AT-x610-Serie als auch der AT-x600-Serie benutzt werden.

Darüber hinaus bietet die x610-Serie große Konvergenzmöglichkeiten, die durch zusätzliche Funktionen für Sprach- und Videodaten ergänzt werden. Die leistungsstarken PoE+-Modelle liefern gegenüber der x600-Serie bis zu 30 Watt pro Port, verglichen mit dem herkömmlichen Standard von 15,4 Watt pro Port. Für erweiterte Flexibilität wird die x610-Serie mit drei alternativen Stromversorgungsmodulen angeboten.

- AT-PWR250 Stromversorgung nur für das reine System: Dieses Modell unterstützt keine PoE-Versorgung, sondern ermöglicht die zukunftssichere Netzwerkgestaltung ohne die Kosten von PoE

- AT-PWR800 800 W PoE-Stromversorgung: Diese Version bietet 250 Watt für die Stromversorgung des Systems und mindestens 480 Watt für die PoE-Stromversorgung

- AT-PWR1200 1200 W PoE-Stromversorgung: Die umfassendste Lösung der Produktfamilie bietet 250 Watt für die Systemstromversorgung und mindestens 800 Watt für die PoE-Stromversorgung. Dies erlaubt bei der 24-Port-Version eine konstante Versorgung mit PoE+ bei 30 Watt für alle Ports

Die Stromversorgungsmodule lassen sich auch in einem externen Redundant Power Supply (RPS) Chassis verwenden. Auf diese Weise können sie entweder zusätzlichen Strom für die PoE-Versorgung für existierende Switches liefern oder als Backup bei einem Stromversorgungsengpass dienen.

Die x610-Serie fügt sich einfach in eine Umgebung mit Virtual Chassis Stacks (VCStack) ein. Im Falle eines Fehlers wird der Datenverkehr auf einen anderen Switch umgeleitet - ganz ohne Störung des Netzwerkes. Dies bietet nicht nur eine hervorragende Ausfallsicherheit der Infrastruktur, sondern ermöglicht es auch, den Stack als einen Netzwerkknoten zu verwalten. Dadurch senken sich der Verwaltungsaufwand und die Betriebskosten. "Das Upgrade unserer Produktfamilie zeigt das kontinuierliche Engagement von Allied Telesis zur ständigen Verbesserung der Ausfallsicherheit und Leistungsfähigkeit unserer Produkte", erklärt Melvyn Wray, Senior VP of Product Marketing EMEA bei Allied Telesis. "Kunden möchten ihre Netzwerke stärker individualisieren und gleichzeitig die aktuellsten Funktionen und Technologien nutzen. Die Produkte von Allied Telesis ermöglichen das auf kosteneffiziente Art und Weise."

Die Switches von Allied Telesis unterstützen zudem den Virtual Routing und Forwarding (VRF)-Lite. Diese Funktion unterteilt einzelne L3 Switche in mehrere unabhängige, logische virtuelle Routing-Domains, also mehrere Layer 3 Devices. So ist es möglich, unterschiedliche Unternehmen auf derselben Infrastruktur eigenständig und unabhängig abzubilden. Dadurch können z.B. Applikationspriorisierungen zentral verwaltet und mehreren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Durch die einfache, zentralisierte Konfiguration ist die Funktion vor allen Dingen für kleine bis mittelgroße Unternehmen interessant.

Die x610-Serie ist aktuell europaweit erhältlich.

Allied Telesis International GmbH

Seit über 20 Jahren gehört Allied Telesis zu den führenden Anbietern von Netzwerkinfrastruktur. Heute ermöglicht das Unternehmen seinen weltweiten Kunden umfassende Daten-, Sprach- und Video-Dienste. Allied Telesis hat sich dabei die Entwicklung von innovativen Lösungen für die Bereitstellung und das Management von Diensten und Anwendungen zum Ziel gesetzt, mit denen sich eine höhere Wertschöpfung und niedrigere Betriebskosten erreichen lassen. Für weitere Informationen besuchen Sie Allied Telesis online unter http://www.alliedtelesis.de.