ADAC-Stauprognose für das Wochenende 18. bis 20. Januar 2008

Auf den meisten Autobahnen herrscht Ruhe/ Lebhaft bleibt es auf dem Weg in die Skigebiete

(PresseBox) ( München, )
Der ADAC erwartet am kommenden Wochenende keine größeren Störungen auf den meisten Autobahnen. Nur auf den Strecken in und aus den Wintersportgebieten der Alpen und der Mittelgebirge kann es – vor allem am Samstag – zu lebhaftem Verkehr in beiden Richtungen kommen. Davon sind folgende Autobahnen betroffen:

A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Würzburg – Kempten – Füssen
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 München – Nürnberg – Berlin
A 99 Umfahrung München
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

Ab Samstag, 19. Januar, findet in Düsseldorf die "boot 2008" statt. Während der neun Messetage werden zur weltgrößten Boots- und Wassersportmesse mehr als 200 000 Besucher erwartet. Auf der A 44 und auf den Zufahrten zum Messegelände kann es zeitweise eng werden.

Staugefahr im Ausland herrscht auf den üblichen Skifahrerstrecken: In Österreich auf Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn sowie auf der Fernpass-Route und den wichtigsten Bundesstraßen in die Skigebiete in Vorarlberg, Tirol und im Salzburger Land. In Italien werden die Brennerstrecke und die Pustertaler Staatsstraße, in der Schweiz die Gotthardroute und die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern belastet sein.

In Tirol steht am Wochenende Kitzbühel im Mittelpunkt des Sportgeschehens: Dort finden von Freitag, 18. Januar, bis Sonntag, 20. Januar, die Internationalen Hahnenkammrennen statt. Besonders vor Beginn und nach Ende der Rennen wird es auf den Straßen rund um Veranstaltungsort Staus und zäh fließenden Verkehr geben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.