Jetzt auch in taubenblau

Hightech-Kunststoff Lauramid® Typ-C erfüllt EU-Lebensmittelechtheit

(PresseBox) ( Stadtbergen, )
Die Europäische Union hat die Migrations-Grenzwerte für Kunststoffe, die im direkten Kontakt zu Lebensmitteln stehen, drastisch verschärft. Mit Lauramid® Typ-C bietet handtmann Elteka einen Konstruktionswerkstoff, der die Bedingungen der aktuellen EU Direktive 2002/72/EC und deren Ergänzung 1935/2004 voll erfüllt. Seit neuestem ist das vielseitige Hightech-Material auch in der Farbe taubenblau erhältlich.

Bedingt durch die nahezu beliebigen Guss- und Weiterbearbeitungsmöglichkeiten des Hightech-Polyamids, findet das absolut geschmacksneutrale Lauramid® Typ-C in der Lebensmittelproduktion ein breites Einsatzgebiet. Dosierkolben aus Lauramid® Typ-C gingen eben für die Abfüllung von Joghurt oder Marmelade und für die Verpackung in Einsatz, Dosierwalzen aus dem Hause handtmann Elteka dosieren auch milchigwässrige Lebensmittel wie Weichkäse, teigige Backwaren werden von Abstreifern aus dem Hochleistungskunststoff auf der Produktionsstraße weitergeführt.
Aufgrund der exzellenten Migrationswerte zeigt sich Lauramid® Typ-C selbst für Produktionsschritte ideal, bei denen lange Kontaktzeiten zwischen Lebensmittel und Kunststoff auftreten. Lauramid® Typ-C Dichtungen kommen z.B. in der Herstellung von Olivenöl zum Einsatz, bei der fast 10-minütiger Kunststoff-Lebensmittel-Kontakt während des Schleudervorgangs auftritt.
Die homogene Materialkonsistenz bzw. Porenfreiheit des lebensmittelechten Lauramids® Typ-C trägt darüber hinaus dazu bei, Keimbildung beim Produktionsvorgang zu vermeiden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.