Veranstaltungshinweis: 25. AKJ-Kongress in Saarbrücken am 17./18. März 2010

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
In 24 Vorträgen, in 5 von den Verantwortlichen geführten Werksführungen wird Stellung bezogen, wie aus der Krise heraus die Fabriken und Versorgungsstrukturen auf die neuen Herausforderungen noch mehr Flexibilität, Produktivität und Marktfähigkeit umgestaltet und neu positioniert werden.

Die bisher zugesagten Vorträge:

- Peter Müller, Ministerpräsident des Saarlandes, Saarbrücken
- Dr. Volkmar Denner, Bosch, Geschäftsführer, Stuttgart
- Dr. Siegfried Fiebig, Volkswagen, Leiter Werk Wolfsburg, Wolfsburg
- Thomas Klein, Ford, Leiter Werk Saarlouis, Saarlouis
- Axel Wiklund, PSA, Plant Manager, Douvrin (F)
- Jürgen Binder, Porsche, Senior Manager, Stuttgart
- Frank Bürger, Daimler, Lieferantemanagement Daimler Truck, Wörth
- Peter Mecher, Bombardier, Leiter Manuf. Engineering, Mannheim
- Ulrich Minke, AUDI, Leiter Logistik Werk Ingolstadt, Ingolstadt
- Johann Schuberthan, BMW, Leiter Versorgungsprozesse BMW, München
- Jens Strüwing, Mahle, Leiter Konzern- & Aftersales-Logistik Mahle, Stuttgart
- Jürgen Binder, Porsche, Senior Manager, Stuttgart
- Guy Siebert, SMART, Leiter Logistik Hambach, Hambach (F)
- Antal Mihalicz, Syncreon, Geschäftsführer Syncreon, Györ (H)
- Marion von der Hand, Leoni, Leiter Logistik, Kitzingen

Alle Vorträge stehen unter dem Spannungsfeld "Die automobile Zukunft wird jetzt in den Produkten und in der Fabrik gestaltet - die automobile Zukunft verändert die Produkte und Märkte, sie verändert die Produktion, Logistik und Lieferbeziehungen und sie verändert die Menschen und die Gesellschaft. Der jährliche AKJ-Kongress hat sich mit seinem 25. Kongress am 17./18. März zum wichtigsten Treffpunkt der Automobilexperten entwickelt - für die Durchsetzung und den Austausch neuer Strategien und Lösungen und für das Anbahnen neuer Kontakte und Verbindungen.

Informieren Sie sich auch unter www.akjnet.de/akj2010 . Zusätzlich neben den Vorträgen werden in der erweiterten Fachausstellung neue Produkte und Dienstleistungen vorgestellt und auf Übertragbarkeit diskutiert.

Am Abend des 17. März wird im Rahmen der Festveranstaltung der elogistics award bekanntgegeben und verliehen. Der Preis wird zum 11. Mal für innovative IT-/Prozesslösungen in der Logistik verliehen.

Die Lösungen werden nach folgenden Kriterien bewertet:
- Innovation in Bezug auf die gewählte Anwendung
- Originalität in Bezug zu den Anwendungsfeldern in der Logistik
- Nutzen und Mehrwert aus Sicht der Hauptanwender
- Beschleunigungseffekte in der Wertschöpfungskette bzw. Auftragsabwicklung
- Entwicklungsmöglichkeit, Nachhaltigkeit

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter : www.akjnet.de/akj2010/award/ .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.