Carsten Bovenschen wird Finanzvorstand

Dr. Curt Philipp Lorber scheidet aus dem Vorstand aus

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Der Aufsichtsrat der AKASOL AG („AKASOL”; das „Unternehmen“; ISIN DE000A2JNWZ9) hat heute Carsten Bovenschen mit Wirkung ab dem 15. Januar 2019 für eine Dauer von drei Jahren zum Mitglied des Vorstands der Gesellschaft bestellt und zum Chief Financial Officer (CFO) berufen. In seinen Aufgabenbereich fällt die Verantwortung der Bereiche Finanzen, Investor Relations, Personal, Recht und Organisation. 

Carsten Bovenschen (54) hält einen Abschluss als Diplom-Kaufmann der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Zuletzt war er mehr als fünf Jahre als Geschäftsführer Finanzen bei der SOLARWATT GmbH tätig, einem führenden deutschen Hersteller von Photovoltaiksystemen und Anbieter von stationären Batteriesystemen. Zuvor führte Herr Bovenschen als Finanzvorstand die Roth & Rau AG vom Entry Standard in den Prime Standard und den Auswahlindex TecDAX.

Der bisherige CFO und Mitglied des Vorstands Dr. Curt Philipp Lorber möchte sich aus persönlichen Gründen beruflich verändern und hat mit dem Aufsichtsrat der Gesellschaft heute in bestem beiderseitigem Einvernehmen die Beendigung seines Anstellungsvertrages vereinbart. Herr Dr. Lorber hat sein Amt als Mitglied des Vorstands mit sofortiger Wirkung niedergelegt und scheidet damit heute als Vorstandsmitglied der AKASOL AG aus.

Dr. Christoph Reimnitz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der AKASOL AG: „Im Namen des Aufsichtsrats danke ich Herrn Dr. Lorber für sein Engagement und wünsche ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute. Wir freuen uns, Carsten Bovenschen mit seiner Kapitalmarkterfahrung und seiner umfangreichen und für unsere Branche wichtigen Erfahrung im Bereich erneuerbarer Energien und Energiespeichertechnologien im Vorstand der AKASOL AG zu begrüßen.“

Carsten Bovenschen: „AKASOL stehen als Hersteller von Hochleistungs- Batteriesystemen für Busse, Nutzfahrzeuge und andere Anwendungen hervorragende Wachstumschancen offen. Die Umstellung auf Elektromobilität im deutschen Personennahverkehr ist ein klar erkennbarer Trend. In der jüngeren Vergangenheit haben Verkehrsbetriebe immer wieder konkrete Pläne zur Beschaffung von Elektrobussen kommuniziert. Ich freue mich darauf, den Wachstumskurs der AKASOL AG als Finanzvorstand aktiv mitgestalten zu können.“ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.