Die Korken knallen, die Kasse klingelt

(PresseBox) ( Hamburg, )
.
- Airbnb verzeichnet Rekordnacht zum Jahreswechsel
- Große Nachfrage ist eine Chance für neue Gastgeber

Über dem Brandenburger Tor in Berlin funkelt das Feuerwerk und in New York warten alle gespannt auf den "Ball Drop" am Times Square - rund um den Globus werden die Menschen in zwei Wochen den Jahreswechsel feiern. Und das gern weit weg von zuhause und besonders individuell. Kein Wunder, dass Airbnb (www.airbnb.de), der Marktführer für die Vermittlung von Privatunterkünften, Jahr für Jahr neue Rekorde bricht. Dieses Jahr werden mehr als 140.000 Menschen das neue Jahr bei Airbnb-Gastgebern auf der ganzen Welt begrüßen. Zum Vergleich: In jeder anderen Nacht des Jahres übernachten im Durchschnitt etwa 50.000 Menschen in einer Airbnb-Unterkunft.

Große Nachfrage ausnutzen und selbst Gastgeber werden

Auch hier in Deutschland sind die Privatunterkünfte begehrt. Über 85 Prozent der Unterkünfte für die Silvesternacht sind hierzulande bereits ausgebucht, gibt Airbnb bekannt. Das ist die Chance für neue Gastgeber: Für sie bietet sich nicht nur die Möglichkeit, gemeinsam mit internationalen Gästen dieses magische Datum zu feiern und dabei die deutschen Traditionen, wie "Dinner for one" oder Bleigießen zu teilen. Wer selbst auf Reisen ist, kann die leerstehende Wohnung nachhaltiger nutzen und über die Einnahmen die Reisekasse aufbessern. Egal, ob nur ein Zimmer oder die gesamte Wohnung vermietet wird - wer jetzt Gastgeber wird, kann sofort Geld dazu verdienen, um sich im neuen Jahr ganz besondere Träume zu erfüllen: die große Reise, die Renovierung der Wohnung oder das tolle Kleid.

Jetzt noch für Silvester zum Airbnb-Gastgeber werden. So geht's:

1. Registrieren auf airbnb.de

Die Anmeldung erfolgt auf www.airbnb.de über den Button "Registrieren". Dort können Gastgeber einfach und schnell ein Profil erstellen. Hilfestellung dabei gibt Airbnb gerne unter der Service-Hotline 040 609 46 4444 (zum Ortstarif).

2. Wohnung einstellen

Der Gastgeber sollte seine Unterkunft möglichst exakt beschreiben. Auch die Umgebung ist für Gäste von Interesse: Wie ist die Verkehrsanbindung? Gibt es Geschäfte oder Restaurants in der Nähe? Vor allem Bilder helfen, sich einen guten Eindruck zu verschaffen. Airbnb schickt auf Wunsch sogar einen professionellen Fotografen vorbei, um die Wohnung kostenlos ins rechte Licht zu rücken.

3. Anfragen beantworten

Interessierte Gäste melden sich per E-Mail. Der Gastgeber kann die Anfragen überprüfen, den Gast im Vorfeld durch schriftlichen oder telefonischen Austausch kennenlernen und dann entscheiden, ob er dem Gast zusagen möchte.

4. Buchung bestätigen

Nach Bestätigung der Buchung erfolgen die Abwicklung der Buchung sowie die Bezahlung komfortabel und sicher über Airbnb. Der Gastgeber muss sich um nichts mehr kümmern.

5. Gast empfangen und Geld verdienen

Zur Schlüsselübergabe trifft sich der Gastgeber mit dem Gast. Einen Tag nach dem Anreisetag leitet Airbnb die vom Gast bezahlte Summe an den Gastgeber weiter. Mit der Überweisung auf das Konto ist die Transaktion abgeschlossen. So einfach lässt sich die Neujahrs-Kasse aufbessern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.