Marc Elsermans zum Vorstandsmitglied ernannt

(PresseBox) ( , )
Mortsel, Belgien ­ 16. Dezember 2002 ­ Agfa-Gevaert gibt bekannt, dass der Verwaltungsrat Herrn Marc Elsermans zum 1. Januar 2003 in den Vorstand von Agfa berufen hat. Darüber hinaus wird am 13. Januar 2003 eine außerordentliche Hauptversammlung stattfinden, auf der die Satzungsänderungen gemäß dem belgischen Gesellschaftsrecht beschlossen und die Genehmigung zum Aktienrückkauf erneuert werden sollen.

Marc Elsermans wurde 1945 geboren und besitzt die belgische Staatsangehörigkeit. 1968 schloss er an der Katholischen Universität von Löwen sein Studium als Diplomingenieur ab. Dort promovierte er auch 1974 in Ingenieurwissenschaften. 1981 erwarb er an der Universität von Antwerpen (UFSIA) seinen Abschluss als Executive M.B.A. Seine berufliche Laufbahn bei Agfa begann Elsermans 1974 als Leiter der Konstruktionsabteilung für die Herstellung von Unterlagen und Haftschichten. Nach einer Zeit als Manager des zentralen technischen Services und Controller für die fotochemische Produktion in Mortsel leitete er Forschung und Entwicklung sowie Produktion der Fachtechnik in München. Von 1990 an war er verantwortlich für Medizintechnik. Zwischen 1996 und 1999 leitete er den Konzernbereich Logistik. Nach der Übernahme von Sterling Diagnostics Imaging 1999 war er zuständig für die Integration dieses Unternehmens in die Agfa-Organisation. Im Oktober 2000 wurde er zum Leiter von Graphic Systems ernannt, dem größten Geschäftsbereich von Agfa.

Ab Januar 2003 werden dem Vorstand von Agfa sechs Mitglieder angehören: Ludo Verhoeven (CEO/Vorstandsvorsitzender), André Bergen (CFAO/Chief Financial and Administration Officer), Albert Follens (zuständig für Forschung und Entwicklung sowie die Produktion Fotochemie) und die Leiter der drei größten Geschäftsbereiche, d.h. Marc Elsermans (Graphic Systems), John Glass (HealthCare) und Jesper Möller (Consumer Imaging).

Außerordentliche Hauptversammlung am 13. Januar Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat beschlossen, für den 13. Januar 2003 eine außerordent-liche Hauptversammlung einzuberufen. Auf der Tagesordnung stehen die Änderung der Satzung der Gesellschaft gemäß dem belgischen Gesetz vom 2. August 2002, auch als “Corporate Governance-Gesetz³ bezeichnet, und die Erneuerung der Genehmigung der Aktionäre für den Rückkauf von Aktien der Gesellschaft.

Änderung der Satzung der Gesellschaft gemäß dem Gesetz vom 2. August 2002 Die wichtigsten Neuerungen des sog. “Corporate Governance-Gesetzes³ sind die Formalisierung der Existenz eines “Leitungsgremiums³ (Vorstand) und seiner Zuständigkeiten sowie der Einrichtung bestimmter Ausschüsse innerhalb des Vorstands (etwa eines Prüfungsausschusses und eines Vergütungsausschusses). Darüber hinaus sind auch die Kriterien, nach denen ein Vorstandsmitglied als unabhängig gelten kann, sowie die Vorschriften im Hinblick auf Interessenkonflikte festgelegt worden. Schließlich ist die Teilnahme von institutionellen Anlegern an Hauptversammlungen durch ein neues Verfahren erleichtert worden, bei dem es nicht mehr erforderlich ist, dass Aktien für einen bestimmten Zeitraum gesperrt sein müssen, um an diesen Versammlungen teilnehmen zu dürfen.

Erneuerung der Genehmigung zum Rückkauf von Aktien der Gesellschaft Daneben werden die Aktionäre ersucht, die Genehmigung zur Fortsetzung eines Aktienrückkaufs zu erneuern, die am 24. Oktober 2002 ausgelaufen ist. Nach belgischem Recht ist die Genehmigung auf einen Höchstbetrag von 10 Prozent der insgesamt 140 Millionen ausgegebenen Aktien und einen Zeitraum von 18 Monaten ab dem Datum der Hauptversammlung begrenzt, auf der diese Genehmigung beschlossen wurde. Nach diesem Antrag kann der Vorstand Aktien zurückkaufen, sofern der Aktienkurs zwischen 10 Prozent über oder 20 Prozent unter dem Durchschnittskurs der 30 Tage vor dem Rückkauf liegt.
Die vollständige Tagesordnung der außerordentlichen Hauptversammlung und die vorgeschlagenen Änderungen an der Satzung der Gesellschaft werden am 18. Dezember in der belgischen Presse veröffentlicht und auch im Internet eingestellt (www.agfa.com).
Aktionäre, die an der außerordentlichen Hauptversammlung teilnehmen oder sich vertreten lassen möchten, müssen ihre Aktien zwischen dem 3. und 8. Januar 2003 bei der BBL hinterlegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.