Vodafone Rumänien setzt ADVA Software zur Erprobung disaggregierter Anschlusstechnik im Mobilfunknetz ein

(PresseBox) ( Bukarest, Rumänien, )

Führende Mobilfunknetzbetreiber sind beim kosteneffizienten und skalierbaren 5G-Rollout auf eine disaggregierte und herstellerneutrale Infrastruktur angewiesen
Erfolgreicher Test unterstreicht Nutzen offener Transportnetze im Mobilfunk
Im Netz wird das leistungsfähige Betriebssystem Ensemble Activator von ADVA auf einer offenen Switching-Plattform von Edgecore betrieben


BUKAREST, Rumänien--(BUSINESS WIRE)-- ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Vodafone Rumänien das Netzbetriebssystem (Network Operating System, NOS) von ADVA beim Test von disaggregierter mobiler Anschlusstechnik (Disaggregated Cell Site Gateway, DCSG) in landesweiten Live-Netz einsetzt. Das offene Multi-Vendor-Transportnetz, das mit der Ensemble Activator-Software von ADVA auf Edgecores neuer DCSG-Gerätefamilie realisiert wurde, konnte erfolgreich 2G-, 3G-, 4G- und 5G-Verkehr übertragen und gleichzeitig mit der bestehenden Infrastruktur von Vodafone zusammenarbeiten. Der Versuch ist ein wichtiger Schritt zur Validierung des disaggregierten Netzkonzepts durch Vodafone.

„Wir freuen uns, zur Weiterentwicklung im Bereich offener Kommunikationsnetze beizutragen, und haben die Validierung des offenen Cell-Site-Gateway-Konzepts in einem Live-Netz unter Einhaltung unserer bestehenden Standardverfahren und -prozesse ermöglicht. Dieser erfolgreiche Feldversuch hat gezeigt, dass offene Netze, bei denen die Hardware von der Software getrennt ist, machbar sind. Dies gilt nicht nur für das virtualisierte Kernnetz und das OpenRAN Anschlussnetz, sondern jetzt auch für die IP-Transportschicht“, sagte Catalin Buliga, CTO von Vodafone Rumänien. „Mobilfunknetze sind seit Jahren von den Lösungen einer begrenzten Anzahl etablierter Anbieter abhängig. Durch unsere Investitionen in die Entwicklung offener Netze, bei denen Hardware und Software entkoppelt sind, können innovative Lösungen vieler neuer Anbieter eingesetzt werden. Damit beschleunigen wir die Innovationsprozesse und erhöhen die Ausfallsicherheit der Mobilfunkdienste.“

Der Einsatz der Technologie von ADVA und Edgecore in der umfassend und gründlich getesteten DCSG-Lösung bietet Vodafone Rumänien neue Möglichkeiten für das mobile Transportnetz. Die Lösung wurde innerhalb der Open Optical & Packet Transport-Gruppe des Telecom Infra Projects entwickelt und ermöglicht eine offene, agile und skalierbare Netzarchitektur. Damit werden heutige Protokollanforderungen erfüllt und zukünftige Anforderungen berücksichtigt. Das hardwareunterstützte SyncE- und IEEE 1588-Timing mit optionalem SFP-basiertem GNSS-Backup erfüllt selbst die höchsten Anforderungen an die Synchronisationsgenauigkeit.

„Diese jüngste Erprobung zeigt Alternativen, wie große Mobilfunknetzbetreiber 5G-Dienste einfach und kostengünstig bereitstellen können. Unser offenes und mit zahlreichen Funktionen ausgestattetes Betriebssystem Ensemble Activator und die leistungsfähigen White-Boxes von Edgecore ermöglichen Netzbetreibern die Abkehr von geschlossenen proprietären Systemen. Damit können sie herstellerneutrale disaggregierte Architekturen mit Best-in-Class-Komponenten einsetzen“, kommentiert Eli Angel, VP, Product Line Management, ADVA. „Die Kunden von heute erwarten, dass die Anbieter zusammenarbeiten und offene Lösungen entwickeln, die sich problemlos in komplexe heterogene Umgebungen einfügen lassen. Aber während einige in der Branche nur über Zusammenarbeit und Offenheit reden, beweisen wir unser Engagement durch unser Handeln. Testläufe wie der Betrieb bei Vodafone Rumänien zeigen überdeutlich den Wert unseres Ansatzes.“

„Als weltweit führender Anbieter von offenen Netzlösungen für Netzbetreiber und als maßgeblicher Mitarbeiter der OCP-, ONF- und TIP-Open-Communities versteht Edgecore die Notwendigkeit, die Entwicklung disaggregierter offener Netze zu beschleunigen und gleichzeitig eine konsistentere und offenere Infrastruktur für mobile Breitband- und Transportarchitekturen zu schaffen“, so George Tchaparian, CEO und President von Edgecore Networks. „Dieser erfolgreiche Live-Test in Rumänien ist ein weiterer Beweis dafür, dass offene Architekturen robust sind und in den anspruchsvollsten Netzwerkumgebungen eingesetzt werden können.“
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.