Der hybride Acronis Global Cyber Summit 2020 hat über 9.500 Fachleute angezogen, die sich für die Bereitstellung von Cyber Protection engagieren

Alle Präsentationen, Keynotes und praktischen Einblicke von der weltweit größten virtuellen Fachtagung für Cyber Protection stehen auf Anfrage kostenlos zur Verfügung

(PresseBox) ( Schaffhausen, Schweiz, )
Acronis, ein weltweit führender Anbieter von Cyber Protection-Lösungen, hat den Acronis Global Cyber Summit 2020 erfolgreich abgeschlossen, an dem mehr als 9.500 Fachleute aus der ganzen Welt teilnahmen, die sich für die neuesten Strategien und technologischen Fortschritte im Bereich Cyber Protection interessierten. 1.175 von ihnen wurden im Rahmen der kürzlich erweiterten Acronis #CyberFit Academy darin geschult, wie diese Technologien effektiv eingesetzt und verkauft werden können.

An der diesjährigen Konferenz, die vom 19. bis 21. Oktober als kostenlose virtuelle Veranstaltung angeboten wurde, haben mehr als 150 Vordenker, Cyber Security-Experten, Channel-Profis, Führungskräfte aus der Industrie sowie Sportstars teilgenommen, die insgesamt 60 Sitzungen geleitet haben. Das komplette Programm des 2020 Summits wird in Kürze bis zum 20. Dezember 2020 als On-Demand-Videostream kostenlos öffentlich bereitgestellt.

Serguei Beloussov („SB“), Gründer und CEO von Acronis, der vom Hauptsitz in Schaffhausen aus präsentierte, sagte: „Die heutigen Herausforderungen durch Remote-Arbeit, komplexe IT-Anforderungen und Cyber-Bedrohungen haben ein enormes Interesse an Lösungen und Möglichkeiten hervorgerufen, die durch umfassende Cyber Protection-Lösungen bereitgestellt werden – sowohl für Unternehmen als auch für Service-Provider, die diese unterstützen. Der Erfolg der diesjährigen Veranstaltung ist ein deutlicher Ausdruck für dieses Wissensbedürfnis. Dabei hat sich die Acronis Community mit diversen IT-Channel- und IT-Team-Profis getroffen, um praktikable Einsichten, Lösungen und Strategien zu erarbeiten und zu vermitteln, die sofort umsetzbar sind. Wir sind stolz darauf, eine so hilfreiche Informationsveranstaltung ausgerichtet zu haben.“

Alle Live-Sitzungen wurden aufgezeichnet und wurden auf den Youtube-Channel von Acronis hochgeladen.

Die langfristigen Auswirkungen von COVID-19 auf die IT

Während viele Unternehmen wohl noch ohne feste Pläne in das Jahr 2020 gegangen sind, auf Cloud-basierte Lösungen umzustellen oder ihren Mitarbeitern die Remote-Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen, wurden diese Maßnahmen durch die COVID-19-Situation auf einmal zwingend erforderlich. Daher zog sich auch die Frage, wie sich die jüngsten, durch die globale Pandemie verursachten Veränderungen auch zukünftig noch auf die IT und Cyber Security auswirken werden, wie ein roter Faden durch die Veranstaltung.

Die besonderen Herausforderungen und Chancen, die sich aus dieser neuen Normalität ergeben, wurden folglich auch in allen vier Konferenzbereichen behandelt, die schwerpunktmäßig auf den IT-Channel, auf die Enterprise-IT, auf Entwickler und ISVs sowie auf Marketing- und Vertriebsexperten ausgerichtet waren. Viele Teilnehmer waren aber unabhängig von ihren Themenschwerpunkten begierig, mehr Einschätzungen und Kenntnisse über die Langzeitauswirkungen der Pandemie zu erhalten.

Candid Wüest, Vice President des Bereichs Cyber Protection Research bei Acronis, warnte IT-Teams und Service Provider davor, keiner Fehleinschätzung zu unterliegen. „Die Angreifer wissen bereits, wo sich die interessanten Daten befinden – und sie sind darauf vorbereitet, auch in die Cloud einzudringen und diese neuen Services anzugreifen.“ Infolgedessen müssen Cyber Security-, Data Protection- und Endpoint Protection Management-Fähigkeiten so integriert werden, dass sie den Sicherheitsanforderungen dieser neuen digitalen Welt gerecht werden.

In seiner Keynote bemerkte der Cyber Security-Visionär Rene Bonvanie, der früher bei Palo Alto Networks arbeitete, dass neue Herangehensweisen wie KI, Automatisierung und Integration der einzige Weg sind, um der zunehmenden Schlagkraft heutiger Cyberkrimineller etwas entgegenzusetzen. Aber dass dies für alle Konferenzteilnehmer, die sich dieser Herausforderung stellen, auch großartige Möglichkeiten bedeutet. Er führte weiter aus, dass die aktuellen Cyber Security-Trends die Acronis Partner dazu bewegen sollten, die Art und Weise zu überdenken, wie sie ihre Kunden schützen und ihre Lösungen verkaufen bzw. vermarkten können.

Interaktives Veranstaltungserlebnis

Obwohl der Acronis Global Cyber Summit in diesem Jahr virtuell stattfand, sollten dennoch möglichst viele persönliche Erfahrung geboten werden – mit all den Aktivitäten und Ressourcen, die den Austausch zwischen Gleichgesinnten befördern und Community-schaffende Vernetzungen ermöglichen, wie es Teilnehmer sonst von herkömmlichen Konferenzen gewohnt sind.

Die IT Channel Lounge und der Developers Hub ermöglichten es den Teilnehmern beispielsweise, mit Fachkollegen und Experten aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten und tiefergehende Diskussionen zu führen – wie etwa über die Herausforderungen, vor denen sie stehen, und die Lösungen, auf die sie angewiesen sind.

Die durch die internationale Rundfunkjournalistin Ana Maria Montero (ehemals CNN Money) geleitete Veranstaltung Women in Tech bot weiblichen Tech-Profis die Möglichkeit, von der aktuellen Generation weiblicher Tech-Führungskräfte zu lernen, wie man mit der Dynamik von Macht und Einfluss umgeht und sich ein starkes Business-Netzwerk aufbaut, damit Frauen in diesem einzigartig herausfordernden Bereich erfolgreicher sein können.

Zum zweiten Mal waren die Acronis Partner Awards eine der Hauptveranstaltungen des Kongresses. Acronis würdigt damit solche Unternehmen, die die Cyber Protection-Ära besonders vorantreiben und somit für den umfassenden Schutz von Unternehmen und Märkten auf der ganzen Welt sorgen. Die Liste der Preisgewinner von 2020 ist hier verfügbar.

Der diesjährige Summit bot den Teilnehmern auch die einzigartige Gelegenheit, die Küche eines weltberühmten Küchenchefs, ein gefeiertes italienisches Weingut, die historischen Werkstätten einer Schweizer Uhrenmanufaktur sowie das Spielfeld des Fussballclubs Arsenal zu besuchen – und das alles bequem vom eigenen Büro oder Home Office aus.

Wichtige Ankündigungen zur Acronis Roadmap

Während des Events gab Acronis drei wichtige Ankündigungen über die Zukunft des Unternehmens bekannt:


Die Acronis #CyberFit Academy – Es wurde ein neues Schulungs- und Zertifizierungsprogramm eingeführt, das Channel-Partnern wertvolle Einblicke in die Positionierung, den Vertrieb und die Bereitstellung von Cyber Protection-Lösungen vermitteln soll.
Erweiterung des globalen Netzwerks aus Acronis Cloud-Datenzentren – Acronis hat seine Pläne bekannt gegeben, sein globales Netzwerk aus Cloud-Datenzentren zu erweitern, einschließlich neuer Einrichtungen in Kanada, Neuseeland und Bhutan sowie mehr als 100 Mikro-Datenzentren in Schwellenländern.
Acronis Cyber Protect Cloud-Integration in Citrix Workspace – Acronis präsentierte eine integrierte Lösung für MSPs (Managed Service Provider), damit diese den Schutz der Citrix Workspace-Assets ihrer Kunden verbessern können, egal wo diese Kunden ihren Standort haben.


Ein besonderer Dank an alle Sponsoren des 2020 Summits

Der Acronis Cyber Summit 2020 als kostenlose virtuelle Veranstaltung wurde zu einem bedeutenden Teil durch unsere Event-Sponsoren ermöglicht. Zu den diesjährigen Sponsoren gehörten Unternehmen wie GoDaddy Pro, Ingram Micro Cloud, Scale Computing, Pax8, CMS Distribution, Virtuozzo, Apple Print & Creative, Interworks Cloud, EzeCastle Integration, Schaffhausen Institute of Technology, Vuzion, Hintsa Performance, Castello di Bossi und H. Moser & Co.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.