SIP-Communications Manager Aastra 5000 läutet eine neue Ära der IP-Kommunikation ein

(PresseBox) ( Berlin, )
IP-Telefonie der nächsten Generation ermöglicht eine bislang nicht gekannte individuelle Kundenorientierung der Unternehmenskommunikation / Strategische Zusammenarbeit und Integration mit HP ProCurve-Produktportfolio / Einzigartige Kombination aus Produktivität, Offenheit und höchster Betriebssicherheit beeindruckt die Fachwelt / Auslieferung der Hochleistungs-Kommunikationssoftware startet im Herbst.

Aastra beginnt in diesen Tagen mit der Auslieferung seiner Highend-SIP-Lösung Aastra 5000 für mittlere und Großunternehmen und leitet damit in der IP-Kommuni-kation eine neue Ära ein. Pünktlich zum Produktstart der serverbasierten Kommunikationssoftware vermeldet Aastra, Mitglied der HP ProCurve Solutions Alliance, außerdem die Integration und Kompatibilität der Aastra 5000 mit dem HP ProCurve-Lösungsportfolio. Mit dieser Partnerschaft unterstreichen beide Unternehmen zum einen ihr Bekenntnis zu offenen, auf internationalen Standards basierenden konvergenten ITK-Lösungen. Zum anderen stellen sie sicher, dass ProCurve eine sichere Basis bzw. Ergänzung für VoIP- und Unified Communications-Produkte von Aastra bietet.

"Die IP-Telefonie der zweiten Generation basiert auf offenen Standards und ist folglich plattformunabhängig. Das ermöglicht eine tiefe Integration der TK in die IT - bei gleichzeitig bislang nicht gekannter Individualisierung der Kommunikationslösung beispielsweise zusammen mit HP ProCurve-Netzwerklösungen. So können Unternehmen ihre Kommunikationsdienste flexibler denn je ihren Anforderungen entsprechend auswählen und an veränderte Gegebenheiten anpassen. Mit unserem besonders leistungsfähigen SIP-Communications-Manager Aastra 5000 setzen wir hier jetzt neue Maßstäbe im Markt. Er ist sowohl für große Unternehmen aller Branchen mit Multi-Site-Netzwerken als auch für Systemintegratoren eine ideale Highend-Software für Unified Communications", so Marcus Rademacher, verantwortlicher Direktor für die Markteinführung der Aastra 5000 in Deutschland.

"Die nahtlose Integration der Aastra 5000 inklusive der entsprechenden IP-Systemtelefone (53xx ip) mit HP ProCurve-Produkten und Lösungen bedeutet für Kunden beider Unternehmen, dass ihnen für Unified Communications ausgezeichnete IP-basierte Lösungen mit garantierter Interoperabilität zur Verfügung stehen", erklärt Rademacher den entscheidenden Vorteil der engen Zusammenarbeit zwischen Aastra und HP für Kunden.

Leistungsstarke IP-Software auf Basis offener Standards

Das Herz des neuen Angebots bildet eine leistungsstarke Software, die im Netz die Sprachkommunikation zur Verfügung stellt und wahlweise auf einem beliebigen qualifizierten Server oder auf einer Hardwareplattform von Aastra betrieben werden kann. Zu den herausragenden Highlights der Aastra 5000 zählt unter anderem die über SIP realisierte FMC-Lösung (Fixed Mobile Convergence) und eine breite Kompatibilität mit vielfältigen Endgeräten (SIP, SIP Video, DECToverIP®, WiFi SIP, Dual-Mode GSM/WiFi, Softphones). Eine weitere Stärke sind die SIP-Trunking-Interfaces (SIP/VoIP im Amtsanschluss). Sie können Unternehmen mit VoIP-Netzbetreibern verbinden, was die Kosten der Kommunikation reduziert. Die Linux-basierte Architektur wiederum ermöglicht die schnelle, einfache Entwicklung und Integration neuer Software-Applikationen. Und dank der Standard-Anwendungsschnittstellen (u.a. LDAP, SIP, XML, CSTA, TAPI) lassen sich branchenspezifische Büroanwendungen (z.B. Microsoft Outlook 2007 und Microsoft Office Communicator) oder CRM-Applikationen für beispielsweise das Gesundheits-wesen, die Tourismusbranche oder das Banken- und Versicherungswesen flexibel integrieren.

Zudem bietet das System höchste Sicherheit auf mehreren Ebenen. Der Server kann bei Bedarf redundant angelegt werden - wahlweise vor Ort auf einem zweiten Server oder geografisch getrennt auf einem Remote-Server - mit automatischem Switch-Over bei eventuellen Problemen. Zudem ist die Aastra 5000 mit allen im Markt verfügbaren Firewalls kompatibel. Außerdem ist das Linux-Betriebssystem vollständig maskiert, was das Risiko von Angriffen ausschließt.

Einfachste zentrale Administration

Ein weiteres Highlight der Aastra 5000 sind die Web Services Interfaces für die komfortable Administration der Kommunikationssoftware, die von jedem PC mit Internet-Anschluss aus möglich ist. Alle Daten (Teilnehmer, Netzwerke, Soft- und Hardware) werden in einer zentralen Datenbank gespeichert. Das erleichtert die Installation, die Konfiguration, den Betrieb und die Überwachung des Netzwerks. Mit dem Aastra Management 7450 lassen sich selbst sehr große ITK-Systeme mit bis zu 2.000 Knoten administrieren (unter anderem Telefone, Sicherheit, Verzeichnisse, Alarme).

Komplettiert wird das leistungsstarke Unified Communications Portfolio durch eine breite Palette an Applikationen. Dazu gehören beispielsweise das Aastra Communication Portal sowie das Telephony Web Portal. Das alles macht die Aastra 5000 zu einer flexiblen und leistungsstarken Kommunikationslösung für das Großkundensegment.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.