METEC 2007

Themen Innovationen

Die 7. Internationale Metallurgie-Fachmesse mit zwei internationalen Fachkongressen findet vom 12. bis 16. Juni wieder parallel mit GIFA, THERMPROCESS und NEWCAST inDüsseldorf statt.

Im Zentrum einer der größten Stahlregionen.

Aus der Stabilisierung der Branche wurde durch die steigende Stahl-Nachfrage ein weltweiter Boom. Die METEC ist dabei Konjunkturbarometer und Innovationsmittler. Die Aufgaben aber bleiben auch unabhängig von Kapazitätssteigerungen und Erweiterungen der Anlagen groß. Ressourcenschonung, Umwelschutz, bessere Rohstoffnutzung und höhere Produktivität sind nur durch hoch entwickelte Verfahren möglich. Damit verbunden bleiben derzeit einzigartige Chancen auf ein kräftiges Wachstum der Branche durch neue globale Marktchancen. Die weltweit Besten der Metallurgie-Industrie treffen sich wie gewohnt zur 7. METEC in Düsseldorf.
In dem wohl stärksten Umfeld einer starken Branche, die vor neuen Herausforderungen steht.


Methodisch erfolgreich in der Hüttenindustrie.

Unverändert bauen und basieren viele Schlüsseltechnologien
auf dem Know-how der METEC. Besonders das Ausland baut bei Ausbau und Modernisierung seiner Hüttentechnologie auf das Innovations-Potenzial der METEC. Die weltweit gestiegene Nachfrage nach Stahl bei gleichzeitig effizienteren Verfahren in der Verhüttung und Verarbeitung rechtfertigen die hohen Erwartungen der Fachwelt an die METEC
2007.
Der Erfolg der METEC 2003, gestützt durch die hervorragenden
Bewertungen von Ausstellern und Besuchern, wird konsequent und mit dem Rückenwind des Marktes ausgebaut.

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance als Aussteller, inmitten der Wertschöpfungskette der vier Parallel-Messen Ihr Know-how und Ihr Wissen in der weltweiten Hüttentechnologie am Standort Nr. 1 zu präsentieren.

Gut aufgestellt: in der Wertschöpfungskette mit der internationalen Gussteile-Fachmesse NEWCAST, sowie den parallelen Messen METEC und THERMPROCESS: ein Technologie-Forum im Welt-Fokus und ein Magnet der Innovation.