IMEK 2013

Der Indirekte Einkauf spielt in den meisten Unternehmen in Deutschland noch immer eine unverdient untergeordnete Rolle. Aber gerade aus dem Indirekten Einkauf kommen alle Waren und Dienstleistungen, die im Betrieb gebraucht werden, um effizient und effektiv arbeiten zu können. Haben Unternehmen in der Vergangenheit insbesondere ihren Fokus auf die Optimierung der direkten Beschaffungskategorien gelegt und hier einen gewissen Reifegrad erreicht, gewinnt nun auch der Indirekte Einkauf – das sogenannte “Non Product Related Sourcing“ – immer mehr an Bedeutung, denn die Kosten und die Qualität gerade in diesem Bereich bestimmen den Geschäftserfolg oft entscheidend mit.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Network Press Germany GmbH die erste IMEK – Messe & Kongress für den Indirekten Einkauf. In Zusammenarbeit mit Anbietern und Spezialisten des indirekten Einkaufs bietet die IMEK dem Besucher ein abwechslungsreiches Programm aus Fachmesse, Kongress, Workshops, Round-Tables und Produktvorstellungen.