expoAIR 2017

Das Ausstellungsportfolio reicht von der Design-, Entwicklungs-, Prototypenphase, der Fertigungs- und Prozesstechnik, über Komponenten, Teilsysteme, Werkstoffe, Halbzeuge und Tools bis hin zu technischen Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrt.

Der kontinuierliche Umbau der internationalen Supply Chain durch die OEMs bedingt auch für alle weiteren Zulieferer sich neu zu orientieren, Geschäftskontakte über bestehende und neue Zulieferketten zu optimieren, auszuweiten und ggf. neue Partnerschaften einzugehen.

Es bedarf dazu der Nutzung neuester Technologien von der Produktentwicklung bis hin zur Auslieferung, wie z.B. in der Digitalisierung, der Automatisierung, der Robotik, in den Betrieben und dem 3D Druck.

Anders als Luftfahrtschauen zielt die expoAIR auf Fachbesucher und baut auf den direkten Kontakt zwischen den Firmen der Zulieferkette Luft- und Raumfahrt inklusive B2B-Gesprächen.

Gleichzeitig werden auch Möglichkeiten aus noch angrenzenden relevanten Industriesparten wie dem Maschinen- und Werkzeugbau sowie dem Modell- und Formenbau aufgezeigt.