eprocure & supply 2009

Zum achten Mal findet vom 6. bis 7. Mai 2009 die Fachmesse für Beschaffungs- und Lieferanten-Management, eprocure & supply, statt. Neu im Programm: Die ConsultingArea, auf der Beratungshäuser ihr Know-how ohne eigenen Messestand anbieten können. Der erfolgreich angenommene BestPractice-Award wird 2009 für erstklassige Tools zur Unterstützung von Einkaufsworkflows verliehen. Für die Einkäufer der elektronischen Beschaffung und deren Kollegen aus IT und Logistik zählt die eprocure & supply mit ihrem bewährten Angebot im Nürnberger Messezentrum zu den Branchen-Highlights des Jahres. Unternehmen, die sich bis zum 28. November 2008 anmelden, profitieren vom Frühbuchervorteil. Parallel zur Fachmesse veranstaltet der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) auch im nächsten Jahr wieder einen Kongress.



Beschaffungs- und Lieferanten-Management sind die Themen der eprocure & supply, einer Fachmesse, die speziell auf die Bedürfnisse von Einkäufern und deren Kollegen aus IT und Logistik zugeschnitten ist. Rund 3.000 Fachbesucher, überwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, informieren sich jährlich auf Fachmesse und Kongress bei namhaften Software-Unternehmen wie Ariba, Heiler, IBX, Onventis, SAP, T-Systems oder Handelshäusern mit elektronischem Katalogangebot wie der Hoffmann-Group, Office Depot, RS-Components und Würth über Software und Dienstleistungen für den elektronischen Handel zwischen Unternehmen. Auch Anbieter von Outsourcing-fähigen Dienstleistungen wie Medien- oder Reisemanagement stellen ihr Leistungsportfolio vor. Seit 2007 wird auf der Messe ein BestPractice-Award für bewährte E-Procurement-Lösungen vergeben. Die eprocure & supply findet jährlich im Messezentrum Nürnberg statt.