• Press release BoxID 221634

Der Trend geht in Richtung Premiumisierung und Individualisierung

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Glas liegt im Trend. Im Bier-Segment beispielsweise wird vom Verbraucher kaum ein anderes Verpackungsmaterial so sehr geschätzt wie Glas. Aber auch in allen anderen Segmenten lässt sich erkennen, dass immer mehr Hersteller ihre Produkte individualisieren und in stylischen, außergewöhnlich geformten Glasflaschen anbieten. Ihr Ziel dabei ist es, ihren Produkten den Weg zum Premium-Segment am POS zu ebnen. O-I verfügt über einen optimierten New Product Development Prozess und weltweit führende Design-Center. Damit bietet as Unternehmen seinen Kunden eine innovative Infrastruktur für die Entwicklung erfolgreicher Glassverpackungen an.

Kein Trend, sondern eine Tatsache ist, dass Glas den reinen Geschmack jedes Getränks optimal schützt. Glas ist vollkommen inert, beeinflusst also den Geschmack und den Geruch des Inhalts in keiner Weise. So wird die Reinheit bewahrt und das Produkt schmeckt so, wie es schmecken soll. Außerdem ist Glas vollständig recycelbar. Das entspricht der Unternehmensphilosophie vieler Hersteller, die für einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen steht.

AfG
Die gestiegene Nachfrage von Verbrauchern jeden Alters nach gesunden nicht-alkoholischen Getränken ist einer der stärksten Trends auf dem Getränkemarkt in den letzten Jahren. Während kohlensäurehaltige Soft Drinks weiterhin einen Großteil des AfG-Marktes darstellen, erfahren gesunde Getränke wie Mineralwässer mit Geschmack europaweit ein starkes Wachstum. Neben dem Absatz von Fruchtsäften und Fruchtsaftgetränken, treibt das gestiegene Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung auch das Wachstum von Segmenten wie dem der Smoothies und sogenannter functional drinks an.

Gesundheit und Vertrauen sind zwei eng beieinander liegende Begriffe – besonders wenn es um so essentielle Dinge wie essen und trinken geht. Ganze Generationen von Verbrauchern haben über Jahrzehnte, wenn nicht gar über Jahrhunderte, Glas ihr Vertrauen geschenkt. Auch heute setzen Hersteller hochwertiger Smoothies auf Glas als Verpackungsmaterial für ihre Produkte – darunter auch die jufico GmbH mit ihren Smoothies der Marke FruchtBar. Die 250ml Einweg-Glasflasche erinnert in ihrer Form an die traditionellen Milchflaschen. So weckt sie beim Verbraucher vertraute Emotionen. In Kombination mit dem schlicht gestalteten Etikett unterstreicht das Gesamt-Design der Verpackung ein wohliges ‚Homemade-Feeling’.

Mineralwässer
Der Mineralwasser-Markt boomt. In Glasflaschen abgefüllte Wässer erlebten in den vergangenen Jahren in ganz Europa ein starkes Wachstum. Hier geht der Trend eindeutig in Richtung Individualisierung und Personalisierung – vor allem, aber nicht nur, im Horeca-Segment. Außergewöhnliche Formen, Farben und Gravuren sind beliebte Design-Elemente, um ein Produkt im Premium-Segment zu positionieren.

Zu den jüngsten Entwicklungen aus dem Hause O-I gehört die Glasflasche für die Mineralwassermarke S. Bernardo (Sanpellegrino/Nestlé), dessen Design vom bekannten italienischen Designer Giorgetto Giugiaro überarbeitet wurde. Blickfang sind unzählige auf die Flasche geprägte ‚Wassertropfen’, die die Frische und Reinheit des Getränks nach außen vermitteln. O-I meisterte die schwierige Umsetzung des Entwurfs vor allem im Formgebungsprozess und optimierte die Effizienz der Flasche auf den Abfülllinien.

Ein weiteres Beispiel ist die neue 750ml Flasche von evian® PURE, die nur im Horeca-Segment vertrieben wird. Sie versinnbildlicht die Reinheit des Mineralwassers über das elegant geschwungene Design und die minimalistische Beschriftung. Die gestreckte Wassertropfen-Form hat im Bereich der Glasverpackungen für nicht-alkoholische Getränke bereits Kultstatus erlangt. Auch Gerolsteiner hat seine Gourmet-Flaschen an die Tropfenform angelehnt und einen leichten Grünschimmer hinzugefügt. Hassia Mineralquellen setzt auf einen bläulichen Farbeffekt der Flaschen.

Auch der osteuropäische Mineralwassermarkt boomt. Mit zunehmender Orientierung an westeuropäische Trends hat sich der Mineralwasserkonsum beispielsweise der ungarischern Verbraucher innerhalb von zehn Jahren mehr als versechsfacht. Ein Gewinner dieser Entwicklung ist Coca Cola mit seinem in Ungarn im Horeca-Segment vertriebenen Mineralwasser NaturAqua. Die 250ml Mehrweg-Glasflasche, die für die kohlensäurehaltige und die stille Variante des Wassers genutzt wird, wurde von O-I speziell für den Gastronomiebereich hergestellt und unterstützt wirkungsvoll diesen Vertriebskanal der Marke.

Biere
Im Bier-Segment ist die Standard-Flasche bei Herstellern und Verbrauchern nach wie vor beliebt. Allerdings holen individuell designte Flaschen in der Beliebtheit deutlich auf. Große und kleine Brauereien nutzen das Design, um ihre Produkte optisch von der Konkurrenz abzuheben und die Verbrauchererwartungen zu bedienen. Trotz der unterschiedlichen Design-Merkmale solcher Flaschen, müssen sie über ihren gesamten Lebenszyklus so nachhaltig wie nur möglich bleiben.

Ein aktuelles Beispiel ist das neue Flaschensortiment von Budweiser Budvar. Das Ziel des Relaunches war die Schaffung eines Wettbewerbsvorteils für die Marke. So entwickelte die Brauerei in Zusammenarbeit mit O-I das Design der neuen grünen Langhals-Glasflaschen. Sie gibt es als 500ml Mehrweg- und als leichtgewichtige 330ml Einweg-Flasche. Letztere ist für den Verkauf auf dem Export-Markt vorgesehen. Beide Varianten weisen jeweils vier Prägungen eines „B“s auf. Auch andere Brauereien wie z. B. Grolsch nutzen solche Dekorationen, auch um auf die altmodischen und leicht zu beschädigenden Papieretiketten verzichten zu können. Andere wiederum nutzen die Farbe als Unterscheidungsmerkmal für ihre Produkte. So visualisiert Frankenheim blue seine Marke mit einer auffälligen, markant dunkelblauen Flasche.

Design-Kompetenz
O-I ist Inhaber von 2.500 Patenten und setzt patentgeschützte Spitzentechnologien ein, mit denen das Unternehmen eine große Bandbreite an Design-Optionen anbieten kann. Dazu gehören Sonderformen, Farben, Prägungen und dekorative Effekte. Ob internationale Brauerei, Soft Drink Hersteller oder Mikrobrauerei – O-Is New Product Development Prozess gewährleistet die Unterstützung der Kunden zu jedem Zeitpunkt der Designentwicklung – von der Spezifikation, über die Produktion bis zur Auslieferung und Befüllung. So hilft das Unternehmen seinen Kunden, eine bereits etablierte Marke neu zu beleben oder eine ganz neue Marke einzuführen.

Neben einer breiten Palette an Standardausführungen bietet O-I auch extra große oder Miniatur-Versionen in nahezu jeder Form an. Auch konische, kubische oder zylindrische Flaschen sind keine Seltenheit mehr. Individuell geformte Glasverpackungen können darüber hinaus in bis zu 24 verschiedenen Farben hergestellt werden, darunter verschiedene Farbtöne in Weiß, Grün, Blau, Braun und Grau.

O-I entwickelt außerdem spezielle Flaschen-Designs für Produkte mit kleinen Stückzahlen, wie etwa für die US-amerikanische Dry Gin Marke „Bulldog“ oder die „Keiler-Flasche“ der Hardenberg Brennerei. Erstere zeichnet sich durch Spikes aus, die den Flaschenhals zieren und so auf den Markennamen anspielen, während letztere die Form eines Keilerkopfes darstellt. Auch die zylindrische Flasche für das Mineralwasser „Voss spring water“ und die preisgekrönte „Wave 66“ des finnischen Getränkeherstellers VEEN wurde von O-I entworfen dort produziert. Einige von O-I hergestellte Verpackungen wurden gar so begehrt, dass deren Produktion in ein anderes Werk mit größeren Produktionskapazitäten verlagert werden musste.

Nachhaltigkeit
Glas zeichnet sich nicht nur durch seine Formbarkeit aus, sondern überzeugt auch in Sachen Nachhaltigkeit. Ob Einweg oder Mehrweg, Glas ist eines der reinsten und nachhaltigsten Verpackungsmaterialien für Getränke und Nahrungsmittel. Es ist absolut inert, beeinflusst die Reinheit des Inhalts also zu keinem Zeitpunkt, bewahrt Geschmack und Geruch und schützt die Inhaltsstoffe vor äußeren Einflüssen. Auch in Sachen Nachhaltigkeit weist Glas eine positive Bilanz auf: Es kann unendlich oft und ohne Qualitätsverlust zu neuen Behältern recycelt werden. In den heutigen umweltbewussten Zeiten stellen Glasverpackungen daher ein klares Verkaufsargument dar.
Share this press release:

About O-I Sales & Distribution Germany GmbH

Täglich werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt mit Konsumgütern in Verpackungen des O-I Konzerns versorgt. Das Unternehmen ist der führende Hersteller von Glas-Verpackungen in Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute fast 23.000 Mitarbeiter und verfügt über 79 Werke in 22 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2007 betrug insgesamt 7,6 Milliarden US-Dollar.
Mehr Informationen stehen unter http://www.o-i.com zur Verfügung.

You might also be interested in

Disclaimer