• Press release BoxID 483684

Next Generation Firewall verbunden mit Webfilter in der Cloud

Barracuda bietet Sicherheit unabhängig vom Endgerät und auch außerhalb des Netzwerks

(PresseBox) (Innsbruck, ) Als erster Anbieter einer Next Generation Firewall bietet Barracuda Networks Sicherheit und Richtliniendurchsetzung bei der Internetnutzung für Anwender außerhalb des Netzwerkes und unabhängig vom Endgerät. Barracuda Networks erreicht dies durch die Integration der Barracuda NG Firewall und des Cloud-Service Barracuda Web Security Flex. Es ist die erste Lösung, die eine Enterprise-fähige Webfilter-Technologie in der Cloud mit einer Next Generation Firewall verbindet. Durch die Verlagerung von rechenintensiven Sicherheits- und Reporting-Funktionen in die Cloud entlasten Unternehmen ihre Firewalls. Das Angebot ist ab sofort erhältlich.

Die Integration der NG Firewall mit Web Security Flex ermöglicht es Unternehmen, selbst die dynamischsten Netzwerke zu verwalten. Deren Herausforderung besteht darin, dass Zehntausende von Nutzern mit unterschiedlichen Endgeräten von innerhalb und außerhalb des Netzwerks auf Anwendungen und Netzwerkressourcen zugreifen.

Mit der Verlagerung des Webfilters in die Cloud, können Organisationen:

- ihre Kapazitätsplanung vereinfachen - Organisationen sind nicht so stark an die Rechenkapazität gebunden, die auf der Firewall vor Ort vorhanden ist. Das Cloud-Angebot skaliert automatisch, je nachdem wie viele Anwender oder Sitzungen gerade gefiltert werden müssen. Die unternehmensinterne Infrastruktur wird dadurch nicht beeinträchtigt.

- ihre Sicherheit über alle Standorte hinweg optimieren - Organisationen können mit kleineren Firewall-Appliances an den Niederlassungen auskommen. Via Cloud erhalten alle Standorte Schutz vor Schadsoftware, Content Filterung und zentrales Reporting.

- Web-Sicherheit auf Endgeräte ausweiten, die nicht zum Netzwerk gehören - Der Barracuda Web Security Agent ist jetzt für Barracuda NG Firewall Anwender verfügbar. Durch die Installation dieses Software-Agenten auf den Endgeräten lässt sich das Webfiltering auf Endgeräte erweitern, die nicht zum Unternehmen gehören und die sich außerhalb des Netzwerks bewegen.

- das Richtlinien-Management zentralisieren - Barracuda Web Security Flex bietet eine einfache Administrationsoberfläche für das Management von Policies, die nahtlos mit der Oberfläche der Barracuda NG Firewall integriert ist. Dadurch können Administratoren Firewall-Regeln und Richtlinien zur Nutzung des Internets unternehmensweit zentral verwalten.

Steve Pao, Vice President Product Management bei Barracuda Networks, sagt, die Bedürfnisse der Firewall-Kunden hätten sich weiterentwickelt: "Firewall-Angebote haben in der Vergangenheit die Box im Rechenzentrum und die zugehörigen Netzwerk-Beschleuniger oder Co-Prozessoren in den Mittelpunkt gestellt. Das reicht heute nicht mehr. Zum Beispiel trägt die Netzwerkbeschleunigung nicht zu einer besseren Reporting-Leistung bei. Mit dem neuen Ansatz nutzen wir leichtgewichtige Hardware vor Ort für die wichtigsten Netzwerksicherheits-Funktionen und die Cloud für rechenintensive Content-Security-Funktionen."

Barracuda hat regionale Rechenzentren in der EU. Der Datenverkehr läuft zur Filterung über den nächstgelegenen Standort.

Layer 7 Application Control

Die Barracuda NG Firewall ist eine Familie von Hardware-Appliances und virtuellen Appliances. Sie schützt die Netzwerkinfrastruktur, stellt die Konnektivität in Weitverkehrsnetzen (WAN) sicher und vereinfacht die Administration des Netzwerkbetriebs. Zum Funktionsumfang gehören neben Netzwerk-Firewall, Intrusion Prevention System (IPS) und Virtual Private Network (VPN)

Next-Generation-Firewall-Technologien, wie Layer 7 Application Control, WAN-Optimierung, Web-Filter, Anti-Virus, Anti-Spam und Network Access Control (NAC).

Barracuda Web Security Flex ist ein Cloud-basiertes Web Security Angebot, das Anwender innerhalb und außerhalb des Netzwerks vor schadhaften Inhalten schützt. Das komplette Management und Reporting befindet sich in der Cloud. Administratoren können Richtlinien zur Internetnutzung unternehmensweit durchsetzen. Barracuda Rechenzentren dienen als Proxy, der von der NG Firewall, Software-Agenten auf den Endgeräten oder direkt angesprochen wird. Unternehmen stellen somit sicher, dass jeder Datenverkehr untersucht und geschützt wird, bevor er die Browser der Anwender erreicht. Optional können Hardware-Appliances oder virtuelle Appliances an größeren Standorten vor Ort dazu dienen, lokale Richtlinien durchzusetzen, Inhalte zu cachen, den Internetzugriff zu beschleunigen und Anwender zu identifizieren.
Share this press release:

Über Barracuda Networks

Barracuda Networks Inc. kombiniert lokal installierte Gateways und Software, virtuelle Appliances, Cloud Services sowie Remote Support, um seinen Kunden Lösungen für IT-Sicherheit, Netzwerkoptimierung und Data Protection zur Verfügung zu stellen. Die umfassende Produktpalette des Unternehmens enthält unter anderem Angebote zum Schutz von Bedrohungen über E-Mail, Instant Messaging und das Internet sowie Produkte, welche die Anwendungsbereitstellung, den Netzwerkzugang, die Mailarchivierung, das Backup und die Datensicherheit verbessern.

Zu den mehr als 150.000 Kunden jeder Größenordnung gehören Coca-Cola, EADS, Europcar, FedEx, Harvard University, IBM, Konica Minolta, L'Oréal und die Postbank. Sie schützen ihre IT Infrastruktur mit den kostengünstigen, leicht zu implementierenden und administrierbaren Lösungen. Das Unternehmen befindet sich in privatem Besitz. Der internationale Hauptsitz liegt in Campbell, Kalifornien (USA), der Hauptsitz für Kontinentaleuropa in Innsbruck (Österreich).

Weitere Informationen stehen unter www.barracudanetworks.com zur Verfügung.

You might also be interested in

Disclaimer