• Press release BoxID 499847

Der neue Standard für variable und sichere Verteilergehäuse

VARIABOX und MODBOX von Bals

(PresseBox) (Kirchhundem - Albaum, ) Eine für alle: Die neue VARIABOX von Bals erfüllt alle Anforderungen an ein zeitgemäßes Verteilergehäuse und lässt sich in verschiedenen Größen individuell nach Wunsch konfigurieren. Mit den Ausführungen S, M, L, XL, XXL und L-DUO findet jeder Anwender den passenden Verteiler als Wandkombination oder als Mobilverteiler. Die Bestückung erfolgt nach individuellen Vorgaben, auf Basis codierter Flanschplatten. Mit ihrer robusten Ausführung in einer hochwertigen und langlebigen Kunststoffqualität, ihrer guten Abdichtung und vieler, innovativer Ausstattungsdetails bewährt sich die neue VARIABOX auch unter widrigen Einsatzbedingungen, optional sogar bis zur Schutzart IP 67.

Bei der VARIABOX kommen verschiedenste Bals-Neuentwicklungen erstmals zum Einsatz:

- Die Betätigungsklappe ist mit der innovativen OTC Mechanik (One Touch Close – zum Patent angemeldet) ausgestattet. Das OTC-Fenster in 4-, 6- oder 10-Modul-Ausführung wird vertikal nach oben geöffnet und rastet bei kompletter Öffnung selbsttätig ein. Nach leichter Berührung schließt das Fenster ebenso selbsttätig und wird durch einen vorgespannten Federmechanismus sicher verriegelt. Der Vorteil für den Anwender: Alle Wartungs- und Inspektionsarbeiten können bequem mit beiden Händen ausgeführt werden. Die Öffnung der Klappe nach oben verhindert, dass bei den Arbeiten Schmutz ins Gehäuse eindringen kann.

- In Verbindung mit den Flanschplatten für die verschiedenen Gehäusegrößen hat Bals ein neues Codierungssystem entwickelt, das Maßstäbe in Sachen Sicherheit setzt. Damit wird sowohl in der werksseitigen Erstbestückung als auch bei eventuellen Ersatzlieferungen ausgeschlossen, dass es zu einer fehlerhaften Anordnung kommen kann. Zugleich werden durch die Codierung eventuelle Wartungstätigkeiten deutlich vereinfacht und beschleunigt.

- Radialabdichtungen an den Flanschplatten gewährleisten selbst bei vielfachem Stecken und Ziehen der Steckvorrichtungen oder bei wiederholten Vibrationen eine fortwährende Dichtigkeit.

- Das klappbare Oberteil mit Anscharnierung erlaubt nicht nur einen leichten Anschluss der Zuleitung, zugleich ist sichergestellt, dass die Dichtkante beim Aufklappen des Oberteils nicht beschädigt werden kann.

- Mehrere VARIABOX Verteiler lassen sich im Baukastensystem schnell, effizient und einfach miteinander kombinieren. Es ist wahlweise eine Außen- oder Innenbefestigung möglich, die verschiebbare Außenbefestigung erlaubt zudem ein praktisches und einfaches Nachjustieren bei der Wandmontage. Besonders einfach lassen sich mehrere Verteiler anflanschen: Schienen sind dafür nicht notwendig, die Gehäuse schließen bei einer Wandbefestigung bündig miteinander ab, da keine Außenbefestigungen störend überstehen.

- Die Tragschienen sind vorziehbar, so dass auch große Anschlussleitungen mühelos im Anschlussraum verbarbeitet werden können. Vorgefertigte Gewindebohrungen unten und oben lassen sich nach Bedarf einfach öffnen, Leitungen bis 50mm2 können problemlos durchgeführt werden.

- Universelle Deckelschrauben vereinfachen die Handhabung: Die unverlierbaren Schrauben lassen sich sowohl mit Innensechskant, Schlitz oder Außensechskant öffnen und schließen – je nach dem, welches Werkzeug gerade zur Hand ist. Gehäuse und OTC-Fenster sind auf Wunsch plombierbar.

- Die Verwendung von handelsüblichen Anbausteckdosen ist möglich, da die Befestigungspunkte auf den Flanschplatten Standardmaße haben.

- Durch das klare, geradlinige Design ist sichergestellt, dass alle Steckvorrichtungen formunabhängig eingesteckt werden können, wie zum Beispiel ein Schutzkontaktstecker mit integriertem Netzteil.

Mit dem neuen, praktischen VARIABOX Baukastensystem setzt Bals Maßstäbe für eine variable, vielseitige und jederzeit erweiterbare Verteilung in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Die Anbaudosen sind selbstverständlich alle mit der wartungsfreien Quick-Connect Anschlusstechnik ausgestattet. Die VARIABOX ist neben Elektrograu als Standard zusätzlich optional in den Farben Rot, Silber, Gelb und Blau erhältlich, das Unterteil ist jeweils aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Auch das Design mit seinen klaren Linien weiß zu gefallen und zeigt seine Verwandtschaft zu anderen aktuellen Bals Produkten wie dem Vollgummiverteiler MODBOX.

Gut zu wissen unter Aspekten der Sicherheit: Jedes Gehäuse, das bei Bals gefertigt wird, durchläuft nach der Verdrahtung eine lückenlose Prüfung und wird mit einem Prüfzertifikat ausgeliefert.

Eine Übersicht über alle verfügbaren Gehäusegrundtypen und die Bestückungsmöglichkeiten gibt der neue Online-Konfigurator auf www.bals.com. Hier findet der Anwender mit wenigen Mausklicks zum 100-prozentig passenden Verteiler.


Ebenfalls neu von Bals: die MODBOX MIDI

Baustellen, Fertigungsstätten der Industrie, große Logistikzentren: Die MODBOX Verteilerserie aus Vollgummi bewährt sich unter den härtesten Einsatzbedingungen – robust, langlebig und absolut zuverlässig. Aufgrund des großen Erfolgs erhält die Verteilerserie jetzt Familienzuwachs: In Form der kleineren MODBOX MIDI.

Damit folgt Bals einem vielfach geäußerten Kundenwunsch, die Vorteile der MODBOX-Serie auch in einem kompakteren Gehäuse zur Verfügung zu stellen. Bei Außenmaßen von 255 x 384 mm bietet auch die Midi-Ausführung eine Robustheit, die weit über das hinausgeht, was normalerweise von einem Stromverteiler erwartet würde – selbst bis zu einem Schutzgrad von IP 68.  

Dank der neuen, speziellen Gummimischung erreichen sowohl MODBOX als auch MODBOX Midi einen Härtegrad von 99 shore. Alterungs-, Temperatur-, Öl- und Säurebeständigkeit sind bei dem verwendeten Material ebenso selbstverständlich wie eine sehr gute chemische Beständigkeit. Ebenso sind die Verteiler voll schutzisoliert, UV-beständig, halogenfrei, schwer entflammbar und selbstverlöschend. Zugleich überzeugt das Äußere der Verteilerserie mit ihrem klaren Design und der hochwertigen Materialanmutung.

Eine Besonderheit stellen beispielweise die gelben An- bzw. Abschlussecken dar. Das Gehäuse ist gemäß EN 62208 geprüft. Für noch höhere Sicherheitsansprüche sind selbstilluminierende Abschlussecken mit einer Leuchtzeit von rund sieben Stunden erhältlich. 

Doch die Innovation bietet noch zahlreiche zusätzliche Vorteile: An erster Stelle eine hohe Variabilität, die es dank des modularen Aufbaus ermöglicht, die Verteiler jeweils für verschiedenste Einsatzbereiche buchstäblich maßzuschneidern. Mehrere Verteiler der Serie lassen sich problemlos modular aneinander reihen, ohne dass an der Grundinstallation eine Änderung vorgenommen werden muss.

Die MODBOX und die MODBOX MIDI sind für den mobilen Einsatz, beispielsweise auf Baustellen, Messen oder Events ebenso gut geeignet wie für eine feste Installation. Der praktische Online-Konfigurator auf der Bals-Homepage www.bals.com erlaubt die individuelle Anpassung der Verteiler an die anwendungsspezifischen Anforderungen.
Share this press release:

Website Promotion

Über die Bals Elektrotechnik GmbH & Co. KG

Die Bals Elektrotechnik GmbH mit Sitz in Kirchhundern (Nordrhein-Westfalen) gilt weltweit als Spezialist für Industriesteckvorrichtungen. Mit der Entwicklung der schraubenlosen QUICK-CONNECT® Anschlusstechnik und mit dem neuartigen Zugentlastungssystem MULTI-GRIP® sorgte es international für Furore. Seit 1996 beschäftigt sich Bals mit Ladesystemen für Elektrofahrzeuge. Das Familienunternehmen wurde 1957 von Günter Bals gegründet und wird heute von Sohn Wolfgang Bals und Dr. Gerald Sondermann geleitet. Bals Elektrotechnik beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter in Deutschland und sieben ausländischen Tochterunternehmen und ist zudem in 80 Ländern weltweit vertreten.

You might also be interested in

Disclaimer